SP-Richter: Mehr Schulsport gegen Übergewicht

Ganztagsschule als einmalige Chance; Einsparungen der schwarz-blauen Bundesregierung müssen korrigiert werden

Wien (OTS/SPW) - Angesichts der aktuellen Ergebnisse der Studie
des Instituts für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung (IMSB) zum steigenden Übergewicht in Österreich sei das Schulsystem der Zukunft gefordert, ausreichend Sport und Bewegung in den Alltag unserer Kinder zu integrieren. Der Ausbau des flächendeckenden Angebots von Ganztagsschulen eröffnet eine einmalige Chance, Sport und Bewegung auch in kreativeren Ansätzen in den Schulalltag zu integrieren und damit den Schülerinnen und Schülern die Freude an körperlicher Bewegung zu vermitteln. Die Jahrzehnte alte Forderung nach einer täglichen Bewegungseinheit kann im Rahmen der Ganztagsschulen Wirklichkeit werden.****

Wesentlich sei im Sportunterricht die Abkehr vom Klassenlehrer-System. "Turn- und Bewegungseinheiten an den Volksschulen der Zukunft sollen, wie beispielsweise auch der Religionsunterricht, von Spezialistinnen und Spezialisten abgehalten werden. Wien kann hier wegweisend sein und eine Vorreiterrolle einnehmen", stellte WAT-Vizepräsidentin und Wiener SPÖ-Kandidatin für die Gemeinderatswahl Anja Richter am Freitag fest. Die Ganztagsschulen bieten zudem ganz neue Möglichkeiten der Vernetzung zwischen Schulen und dem Organisierten Sport.

Auch im Mittelschulbereich sieht Richter Handlungsbedarf: "Unter der schwarz-blauen Bundesregierung wurden Turnstunden gekürzt und damit wurde eindeutig an der falschen Stelle gespart! Diese Last müssen die Kinder nun im wahrsten Sinne des Wortes mit sich tragen."
Fest stehe, dass es von enormer Bedeutung sei, schon bei den Jüngsten anzusetzen, denn "wer in den Sport investiert, investiert in die Gesundheit der Kinder!", so Richter abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0005