Sima: Wanderung durch Wiens Weinlandschaften

Wiener Weinwandertag 2010 am 25. und 26. September

Wien (OTS) - Die Stadt Wien lädt in Kooperation mit der Weinregion Wien am 25. und 26. September, jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr zum vierten Wiener Weinwandertag.

"Die hervorragende Qualität des Wiener Weins ist mittlerweile weltbekannt, die Winzerinnen und Winzer leisten das ganze Jahr über hervorragende Arbeit. Gemeinsam wollen wir am Weinwandertag nun alle Genusswanderer zu einer Entdeckungsreise durch Wiens schöne Weingärten einladen", sagt Umweltstadträtin Ulli Sima.

Neben der "klassischen" 10,8 Kilometer langen Wanderung von Neustift bis Nussdorf im 19. Bezirk gibt es eine 9,9 Kilometer lange Route von Strebersdorf bis Stammersdorf durch den 21. Bezirk. Alternativ zu den beiden Hauptrouten haben die TeilnehmerInnen natürlich auch die Möglichkeit auf kleineren Strecken zu wandern. Am Weinwandertag 2009 nahmen insgesamt rund 15.000 Menschen teil.

An den beiden Tagen können beim gemeinsamen, erholsamen Wandern die Wiener Weinlandschaft und ihre kulinarischen Köstlichkeiten entdeckt werden.

Die abwechslungsreiche landschaftliche Schönheit der Weingärten und des Wienerwalds, die vielseitigen Kultursehenswürdigkeiten und natürlich das feine kulinarische Angebot der Winzer machen die Wiener Weinberge zum beliebten Ausflugsziel.

Beste Qualität bei bester Aussicht

Beinahe die Hälfte aller Wiener Weingärten liegt am Osthang des Wienerwaldes im 19. Bezirk. Dort eröffnet sich den Besuchern von verschiedenen Stellen der Strecke eine beeindruckende Aussicht über die Stadt. Auch die Strecke durch den 21. Bezirk, die im Vorjahr erstmals Teil des Wiener Weinwandertags war, bietet besonders vom Bisamberg herrliche Fernblicke.

Weinwandertag für jung und alt

Alle Ein- und Ausstiegspunkte sind öffentlich und damit umweltfreundlich gut erreichbar. Auf den Strecken Weingut Cobenzl -Grinzing - Nussdorf bzw. Strebersdorf - Stammersdorf und retour gibt es zudem die Möglichkeit, bequem und gratis auf den Heurigenexpress, eine traditionelle Bimmelbahn umzusteigen, um anschließend wieder gestärkt weiterzuwandern.

Entlang der Strecken laden Winzer und Heurige mit kulinarischen Schmankerln, köstlichem Wiener Wein und Traubensaft zur Rast. Alle Wege sind leicht begehbar und auch für Senioren und Kinder gut geeignet. Viele Wege können sogar problemlos mit dem Kinderwagen bewältigt werden. Für die jüngsten Wanderer gibt es bei einer Pause am Cobenzl oder am Magdalenenhof am Bisamberg ein vielfältiges Kinderprogramm mit z.B. Kinderschminken.

Eine Karte mit den Strecken zum Weinwandertag 2006 gibt es am 25. und 26. September direkt bei den Ein- und Ausstiegstellen oder vorab zum Download auf www.natuerlich.wien.at/ bzw. unter der Nummer 01 / 4000 81349

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Angerer
Mediensprecher
Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima
Tel.: +43 1 4000 81359
Mobil: +43 676 8118 81 359
E-Mail: johannes.angerer@wien.gv.at
www.natuerlich.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013