Übergewichtige Kinder mit 100kg Fleisch vollgestopft!

VIER PFOTEN empfiehlt drastische Reduktion von Schnitzel, Burger und Co. als Ausweg aus der Fettleibigkeits-Krise

Wien (OTS) - Knapp die Hälfte unserer Kinder sind übergewichtig. Dieses gestern veröffentlichte Ergebnis einer Langzeitstudie des IMSB (Olympiazentrum) ist schwer zu verdauen. Besonders dramatisch: In nur vier Jahren stieg die Zahl der übergewichtigen Kinder von 24% auf 44%! Keine große Überraschung für VIER PFOTEN-Geschäftsführerin Johanna Stadler: "Unsere Kinder werden jährlich mit 100kg Fleisch vollgestopft - das ist mehr als ein Viertelkilo jeden Tag! Tierische Fette sind - noch vor Süßigkeiten und Bewegungsmangel - der Hauptfaktor für Übergewicht und daraus resultierende Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes, etc."

Mit der Kampagne "Ein Schnitzel weniger..." hat sich die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN zum Ziel gesetzt, den Fleischkonsum der Österreicher zu reduzieren. Dies hätte äußerst positive Auswirkungen - nicht nur auf die Gesundheit sondern auch für den Klimaschutz und vor allem die betroffenen Tiere. Denn je weniger minderwertiges Billigstfleisch konsumiert wird, umso mehr bleibt im Börsel für qualitativ hochwertiges Fleisch aus tierfreundlicherer Freilandhaltung, das derzeit einen minimalen Anteil ausmacht. Auch für die erforderlichen Flächen ökologischer Freilandhaltung ist es unabdingbar, dass viel weniger produziert wird: Klasse statt Masse!

VIER PFOTEN-Tipp für Fleischtiger: Einfach mal die rein pflanzlichen Burger, Schnitzel, Bratwurst, Cevapcici, Leberkäse etc. probieren, für die man Geschmacksgewohnheiten nicht aufgeben muss. Es gibt sie bereits bei z.B. Billa, Merkur, Spar, Hofer, Zielpunkt."

Mehr zur VIER PFOTEN-Kampagne unter
http://www.ots.at/redirect/vierpfoten1

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nunu Kaller
Press Office Austria
Tel: +43-1-545 50 20-66
Mobile: +43 664 308 63 03
Fax: +43 1 545 50 20-99
nunu.kaller@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001