Die Macht von Sprache in der internationalen Geschäftswelt

Sprachdienstleistung: grenzenlose Kommunikation für globalisierte Märkte

Wien (OTS) - Die Berufsgruppe Sprachdienstleister der Wirtschaftskammer Wien lud gestern, 15. September 2010, unter dem Motto "Die Macht von Sprache in der internationalen Geschäftswelt" zu einem Infoabend ins Palais Festetics. Moderiert durch Barbara Stöckl, bewegte sich die lebhafte Diskussion des österreichischen Autors Michael Köhlmeier und der Berufsgruppen-Vorsitzenden Mag. Sabine Kern im Spannungsfeld zwischen der Bedeutung von Sprache in der modernen Wirtschaftswelt, der Rolle von Sprachdienstleistern sowie den Herausforderungen, die die Globalisierung gerade für diese Branche bedeutet.

Die Grundlage für die großen Erfolgsgeschichten der Wirtschaftswelt bildet meist eine gelungene Unternehmenskommunikation, eine ganze (Marken-)Welt, die mittels Sprache und Bildern um ein Produkt oder eine Dienstleistung aufgebaut wird. Dafür verantwortlich, dass diese auch über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg funktioniert, sind Übersetzer - eine Berufsgruppe, die mit ihrer Arbeit einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg auf internationaler Ebene leistet und deren Leistung doch selten in ihrer vollen Bedeutung wahrgenommen wird. Eines der zentralen Ziele der Berufsgruppenvorsitzenden Mag. Sabine Kern ist es, das gesellschaftliche Bewusstsein dafür zu steigern, welche zentrale Rolle Sprachdienstleistern dabei zukommt, der Macht von Sprache mit fachspezifischer Expertise und viel Feingefühl auch auf internationaler Ebene zu ihrer vollen Entfaltung zu verhelfen:
"Wir leben in einer globalisierten Übersetzer-Welt. Das heißt, dass heimische Unternehmen in direkter Konkurrenz mit Anbietern in Billiglohnländern stehen. Wir müssen daher ständig daran arbeiten, unser fachliches Know-how auszubauen und die Effizienz unserer Arbeit mithilfe der neuesten Technologien zu steigern. Denn letztendlich ist es Qualität, die es uns erlaubt, uns am Markt durchzusetzen. Wir fürchten uns weder vor Billiganbietern noch vor Maschinen!"

Den Wert der Arbeit von Übersetzern zu unterstreichen war auch ein zentrales Anliegen von Michael Köhlmeier, einem der virtuosesten Sprachkünstler Österreichs, der mit der vertikalen Transformation antiker Sagen - also der Übersetzung nicht über Sprach-, sondern Kultur- und Zeitgrenzen hinweg - zu Berühmtheit gelangte: "Übersetzen benötigt in erster Linie Respekt: Den Respekt des Übersetzers gegenüber dem Autor, aber auch den Respekt vor der Leistung des Übersetzers, der mit seinem Werk etwas Neues schafft, indem er den Text über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg transformiert."

Fachgruppe Wien der gewerblichen Dienstleister - Berufsgruppe Sprachdienstleister

Die Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister ist die gesetzliche Interessenvertretung der 694 gewerblichen Übersetzer und Übersetzungsbüros in Wien. Ziel der Berufsgruppe Sprachdienstleister unter Vorsitz von Mag. Sabine Kern ist die Professionalisierung des Berufsstandes. Innerhalb Österreichs umfasst dies die Förderung des Qualitätsbewusstseins und des Nachwuchses, die Durchführung von Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, Networking und die Etablierung von Kooperationstools sowie die Bewusstseinsbildung für die zunehmende Relevanz internationaler und interkulturellen Verständigung. Auf internationaler Ebene zählen die Förderung des Erfahrungsaustauschs mit Übersetzer- und Dolmetscherverbänden in anderen Ländern sowie der internationalen Zusammenarbeit mit Ausbildungsstätten für Übersetzer und Dolmetscher zu den Zielen der Berufsgruppe. Details unter: http://wko.at/wien/uebersetzungsbueros.

Weiteres Bildmaterial unter:
http://www.fotodienst.at/browse.mc?album_id=3227

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Sabine Unterweger
c/o comunicative public relations
Tel: + 43 1 319 14 44
E-Mail: s.unterweger@comunicative.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014