Pressefrühstück "Klima und Waldbesitzer im Wandel" am Montag

Studie "Beschaffungsmarkt und Holzknappheit" im Fokus

Wien (OTS) - Obwohl nahezu die Hälfte Österreichs vom Wald bedeckt ist und unser Land damit im europäischen Spitzenfeld liegt, ist die Holzindustrie aktuell von einer Rohholzknappheit betroffen. Was nach einem Widerspruch klingt, ist ein europaweites Problem der schlummernden und ungenutzten Holzreserven.

Auf Basis der Studie "Beschaffungsmarkt und Holzknappheit" der Universität für Bodenkultur, die Ziele und Motive unterschiedlicher Waldbesitzertypen bei der Rohstoffversorgung analysiert, informieren Vertreter aus Wissenschaft und Praxis über gemeinsame Wege zur Sicherung des "Holzstandortes" Österreich. Der Waldverband Österreich und der Fachverband der Holzindustrie Österreichs laden daher am kommenden Montag in Wien zu einem Pressefrühstück mit dem Titel "Klima und Waldbesitzer im Wandel" ein.

Peter Schwarzbauer vom Institut für Marketing & Innovation des Departments für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität für Bodenkultur, Rudolf Rosenstatter, Obmann Waldverband Österreich, Christoph Kulterer, Vorsitzender der österreichischen Sägeindustrie, und Hannes Trinkl, Abfahrtsweltmeister und Vizepräsident des Österreichischen Skiverbandes und Waldbesitzer in Oberösterreich, stehen dabei als Gesprächspartner zur Verfügung. (Schluss)

Pressefrühstück "Klima und Waldbesitzer im Wandel" am Montag

Datum: 20.9.2010, um 09:30 Uhr

Ort:
Restaurant MARTINJAK
Opernring 11, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Landwirtschaftskammer Österreich
Tel.: +43/1/53441-8520, 8523
presse@lk-oe.at
www.lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002