SP-Wagner ad Pilz: Pflege sichern, nicht Wahlkampf auf Kosten der Schwachen

Wien (OTS/SPW-K) - "Pilz versucht bewusst zu hysterisieren und
eine sachliche Diskussion zur Sicherung der Pflege und Betreuung zu verunmöglichen. Dabei geht es gerade darum, dass Pflegebedüftige die Betreuung bekommen, die sie brauchen", erklärte heute der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, SPÖ-Gemeinderat KR Kurt Wagner.

Aus Rücksicht auf ihre Familienangehörigen stellen hochbetagte Pflegebedürftige niedriger Pflegegeldstufen oft ihre Bedürfnisse zurück. Sie kommen aus einer Generation, die vor allem die Wünsche der Angehörigen nach vorne stellt. Dabei geht es vor allem darum, dass sie auf sich und ihre eigene Gesundheit schauen und dafür eine entsprechende Pflege- und Betreuungsleistung erhalten. "Das ist besonders wichtig, für die hochbetagten Menschen. Sie sollen ihre Pflege und Betreuung, die sie brauchen, auch bekommen", betonte Wagner. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Tel.: 01/4000 81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006