Präsentation der "Initiative Entwicklung" für eine zukunftsweisende Entwicklungszusammenarbeit

Pressegespräch: Freitag, 17. September, 10:00 Uhr im Café Prückel (Stubenring 24, 1010 Wien)

Wien (OTS) - Kein Staat hat 2009 radikaler bei der Entwicklungszusammenarbeit gekürzt als Österreich. Ansätze zur dringend notwendigen Neudefinition von öffentlicher Entwicklungszusammenarbeit fehlen - vielmehr mehren sich sogar Vorschläge zu deren ersatzloser Abschaffung.
Die neu gegründete "Initiative Entwicklung", die von zahlreichen prominenten ÖsterreicherInnen unterstützt wird, setzt sich für die Umsetzung der ratifizierten Beschlüsse und zwischenstaatlichen Abkommen durch die Republik Österreich ein.

Ihre GesprächspartnerInnen

  • ao. Univ-Prof. Dr. Andreas Obrecht, Leiter der Geschäftsstelle der Kommission für Entwicklungsfragen bei der OeAD (Österreichischer Austauschdienst GmbH)
  • Dipl. Ing. Dr. Michael Hauser, Leiter des Centre for Development Research an der Universität für Bodenkultur
  • Mag.a Petra Navara-Unterluggauer, Geschäftsführerin der AG Globale Verantwortung - Dachverband der entwicklungspolitischen und humanitären Nichregierungsorganisationen
  • Mattea Prenner, Schülerin und Unterstützerin der Initiative Entwicklung

Präsentation der "Initiative Entwicklung" für eine zukunftsweisende
Entwicklungszusammenarbeit


Datum: 17.9.2010, um 10:00 Uhr

Ort:
Café Prückel
Stubenring 24, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Anmeldung: Mag.a Katharina Katzer, Tel. 01/ 522 44 22-15 presse@globaleverantwortung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEZ0002