Moser: Ö3-Test beweist: Von Einstellung bedrohte Bahn schneller als Auto

Grüne fordern: Bahnausbau statt Abbau - Mühlkreisbahn muss bleiben

Wien (OTS) - Eindrücklich hat heute Früh ein Test des Radiosenders Ö3 (http://oe3.orf.at/aktuell/stories/469913/9) gezeigt, dass die PendlerInnen per Bahn fast doppelt so schnell an ihr Ziel kommen wie mit dem Auto. Der Radfahrer kam knapp nach dem Zugpassagier ans Ziel. Getestet wurde auf der staugeplagten Strecke von Puchenau nach Linz; täglich stehen hier tausende AutofahrerInnen im Stau.

"Die Testsiegerin Mühlkreisbahn soll demnächst eingestellt werden, weil sie von ÖBB-Beratern als unprofitabel eingestuft worden ist. Die ÖBB muss die staugeplagten AutofahrerInnen auf die Schiene lotsen, nicht die Bahnlinie zusperren," so Gabriela Moser, Verkehrssprecherin der Grünen. Sie verweist darauf, dass bei der Mühlkreisbahn jahrelang nicht investiert worden ist. Investitionen in den Oberbau würden die Bahn noch einmal schneller machen. Ein Grund mehr für PendlerInnen vom Auto auf die konkurrenzfähige Bahn umzusteigen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001