Vorschau auf Wiener Gemeinderat am Freitag

Aktuelle Stunde zum Thema "Rotes Firmennetzwerk" eingebracht von der FPÖ, zwei Dringliche Anfragen am Nachmittag

Wien (OTS) - Morgen Freitag, den 17. September, findet die 64. Sitzung des Wiener Gemeinderates statt. Gestartet wird um 9.00 Uhr wie üblich mit der Fragestunde, unter anderem mit Fragen zu Aushängen in Gemeindebauten, zur Erweiterung der neuen Mittelschule am Leipziger Platz und zu den Arbeitsbedingungen der Hebammen im AKH. Das Thema der anschließenden Aktuellen Stunde kommt von der FPÖ:
"Selbstbedienungsladen Stadt Wien - das rote Firmennetzwerk".

Insgesamt stehen 32 Poststücke auf der Tagesordnung, den Schwerpunkt werden Debatten zum Öffentlichen Verkehr bilden. Behandelt werden weiters zahlreiche Förderungen und Subventionen in den Bereichen Kultur, Sport, Bildung und Integration sowie verschiedene Flächenwidmungen.

Auf dem Programm stehen weiters zwei Dringliche Anfragen. Um 16.00 Uhr wird die Tagesordnung für die Dringliche der Grünen zum Thema "Zukünftige Budgetentwicklung und rotes Belastungspaket" unterbrochen. Die Dringliche Anfrage der ÖVP "SPÖ-Firmenimperium als Nutznießer der Stadt Wien" wird nach Beendigung der Tagesordnung behandelt.

Die Rathauskorrespondenz wird über den Verlauf der Sitzung wieder aktuell berichten. (Schluss) kad

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Diensthabender Redakteur
Telefon: 01 4000-81081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012