Wehsely eröffnet "Dialog der Lebenswelten"

Wien (OTS) - Unabhängig vom therapeutischen Ansatz mit den Lebenswelten Suchtkranker in Kontakt zu treten, das ist das Ziel der Ausstellung "Dialog der Lebenswelten" des Wiener Vereins Dialog, die am 16. September 2010 von Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely eröffnet wurde. "Suchthilfe bedeutet Arbeit von Menschen für Menschen. Dies passiert meistens hinter verschlossenen Türen, denn Diskretion und Verschwiegenheit sind Teil dieser herausfordernden Tätigkeit. Gerade deshalb ist es umso spannender, wenn die Betroffenen wie beim 'Dialog der Lebenswelten' durch Bild und Wort etwas von ihren Lebenswelten preis geben", so Wehsely.

Im letzten halben Jahr sind im Rahmen der Schreibwerkstatt und des Fotoprojekts "Blitzlichter" Texte und Bilder entstanden, die in der Ausstellung "Dialog der Lebenswelten" zusammengeführt wurden. Insgesamt 50 Einwegkameras wurden KlientInnen aller Standorte zur Verfügung gestellt, um Ihre Lebenswelten zu dokumentieren. 40 KlientInnen und Angehörige haben Texte übermittelt - handschriftlich, per E-Mail oder über den Blog des Vereins Dialog.
Im "Dialog der Lebenswelten" sind die AusstellungsbesucherInnen nun aufgefordert, mit den Bildern und Texten der KlientInnen eigene Gedanken und Bilder zu assoziieren und niederzuschreiben oder bzw. einfach in den Dialog zu treten.

30 Jahre Dialog - ein Grund zu feiern

Der Wiener Verein Dialog, der jährlich rund 5.000 unterschiedliche KlientInnen betreut und damit Österreichs größte ambulante Drogenhilfeeinrichtung ist, feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. An fünf Standorten in Wien arbeiten 86 MitarbeiterInnen in multiprofessionellen Teams in der individuellen Suchthilfe in den Bereichen Suchtprävention, arbeitsmarktpolitische Maßnahmen sowie Beratung, Betreuung und Behandlung. "Der Verein Dialog leistet in Wien hervorragende Arbeit in Sachen Suchtprävention, Beratung, Behandlung und Betreuung von Suchtkranken sowie bei der Integration und Reintegration in den Arbeitsmarkt. Ich gratuliere sehr herzlich zu dieser Erfolgsgeschichte", so Wehsely.

Podiumsdiskussionen, Kunstprojekte, Schulveranstaltungen und die Website www.30dialoge.at sind in diesem Festjahr von der täglichen Arbeit mit den KlientInnen geprägt. Die Abschlusstagung am 19. November 2010 in Wien dreht sich um das Thema "Dialog der Generationen" - der Bogen spannt sich von den hoch riskant konsumierenden Jungendlichen bis hin zu älteren SuchtmittelkonsumentInnen. Näheres zum Programm unter www.dialog-on.at. (Schluss) hh/me

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Tel.: 01/ 4000/ 81 231
Fax: 01/ 4000/99 81 231
Handy: 0676/8118 69522
E-Mail: michael.eipeldauer@wien.gv.at

Mag.a Heike Hromatka
Pressesprecherin des Wiener Drogenkoordinators Michael Dressel
Tel.: 01/ 4000/ 87 376
Fax: 01/ 4000/99 87 376
Handy: 0676/8118 87376
E-Mail: heike.hromatka@sd-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009