ACUS unterstützt Willenskundgebung "Machen wir uns stark"

Christliche SozialdemokratInnen gegen Fremdenrechtsverschärfung, Sozialabbau und Bildungskürzungen

Wien (OTS/SK) - Die Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie (ACUS) unterstützt die am Samstag, 18. September in Wien stattfindende Willenskundgebung "Machen wir uns stark". "Gerade in der jetzigen Situation ist eine breite und wirksame öffentliche Stellungnahme für eine soziale und lebensfähige Gesellschaft notwendig", so der geschäftsführende Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie (ACUS), Matthias Lauer. "Gegen die Abwälzung der Kosten der Wirtschaftskrise auf die ArbeitnehmerInnen zu stehen ist heute ebenso notwendig, wie gegen die Verschärfung des Fremdenrechts und die soziale Selektion im Bildungswesen einzutreten." ****

Ausdrücklich begrüßt wird von der ACUS die Unterstützung der Aktionen durch führende Repräsentanten der Religionsgemeinschaften in Österreich. "Der konfessions- und religionsübergreifende Aufruf zur Manifestation ist ein ermutigendes Zeichen für das, wofür die Aktion steht: eine gemeinsame und solidarische Zukunft ohne Ausgrenzung, Hetze und Verarmung", so Lauer. (Schluss) ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

Alois Reisenbichler, Tel. 0664 39 51 809

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001