FP-Kops: Ballspielkäfige von Erwachsenen "besetzt" - wo bleibt hier die Parkbetreuung

Spielplätze sind für die Kinder da!

Wien (OTS/fpd) - Die Beschwerden darüber, dass der große Ballspielkäfig im Arenbergpark im 3. Bezirk von türkischen "Halb-Erwachsenen" regelrecht besetzt wird, häufen sich bei uns, so der Klubobmann der FPÖ-Landstraße, Dietrich Kops. Gerade am Wochenende ist es nicht möglich, dass Kinder die für sie vorgesehene Fußballfläche benützen können, weil dort eben erwachsene Männer spielen.

Zurecht haben die Eltern oder Großeltern, vor allem kleinerer Kinder, die Sorge, ihre Kinder dort weiter spielen zu lassen wenn ihre Sprösslinge regelmäßig "verjagt" werden. Immer wieder kommt es zu lautstarken Diskussionen wenn der Fußballkäfig wieder einmal okkupiert wird.
Erwachsene, die Ballsport betreiben wollen, sollen wie das hierzulande üblich ist, in einen entsprechenden Verein gehen oder als Gruppe einen Platz oder eine Halle anmieten. Es kann jedenfalls nicht sein, dass Kinder und Jugendliche, die ohnehin immer weniger Bewegungsraum haben, von den Spielplätzen vertrieben werden, so Kops abschließend. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001