Vilimsky: Häupl auf Du und Du mit 9/11-Verherrlicher

www.dasbiber.at/content/der-boxer%2C-der-rapper-und-ihr-b%C3%BCrgerme ister

Wien, 15-09-2010 (OTS/fpd) - Das schlägt dem Fass wahrlich den Boden aus. Während seit Wochen darüber berichtet wird, daß der Rapper Nazar den 11. September feiert, der 3.000 Toten durch einen Anschlag von Islamisten zur Folge hatte, trifft sich jetzt Bürgermeister Häupl auch noch mit diesem Terrorapper aus dem Iran. Offenbar reichen ihm die negativen Reaktionen aus dem Ausland noch nicht, so heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky unter Bezugnahme auf das Stadtmagazin Biber
(http://www.dasbiber.at/content/der-boxer%2C-der-rapper-und-ihr-b%C3%
BCrgermeister). ****

Die israelitische Kultusgemeinde sei ohnehin schon verschnupft gegen die Wiener SPÖ, nachdem SPÖ-Gemeinderat Al Rawi zehntausend Muslime im Herzen Wiens gegen Israel aufgewiegelt habe. Dass sich aber nun Häupl selbst hergibt, um mit dem iranisch-stämmigen Rapper Nazar politisch herumzuturteln, wird Wien im internationalen Ansehen weiter ramponieren. Die islamistische Schlagseite der Wiener SPÖ ist mittlerweile wirklich unerträglich, Bürgermeister Häupl mehr als ablösereif und diese jüngsten Entwicklungen der SPÖ in Wien eine Schande sondergleichen, so Vilimsky. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006