Patriarch der Serbisch-Orthodoxen Kirche trug sich ins Goldene Buch der Stadt Wien ein

Wien (OTS/RK) - Seine Heiligkeit, Patriarch Irinej der Serbisch-Orthodoxen Kirche trug sich am Montag in das Goldene Buch der Stadt Wien ein. An der Feierlichkeit nahmen zahlreiche Persönlichkeiten verschiedener politischer Fraktionen der Wiener Stadtpolitik teil.

Bürgermeister Dr. Michael Häupl verwies in seiner Rede auf die Weltoffenheit, die in der Stadt Wien herrsche und einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität leiste. Wien sei eine Stadt der Begegnung und des Miteinanders.

Patriarch Irinej betonte, dass er in Wien den Respekt für Kultur und Glauben sehr schätze. Der Dialog sei notwendig, um Probleme zu lösen, aber auch um den Blick auf Gemeinsamkeiten zu fokussieren. (Schluss) du

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000-81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025