Artenvielfalt, kulinarische Genüsse und alte Traditionen

Die Themen des ORF-Landwirtschaftsmagazins "Land und Leute" am 18. September in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Die Themen des TV-Landwirtschaftsmagazins
"Land und Leute" am Samstag, 18. September 2010 um 15.40 Uhr in ORF2:

*Landwirte und Artenvielfalt.
Das Jahr 2010 wurde von den Vereinten Nationen zum "Internationalen Jahr der Biodiversität", also der Artenvielfalt, erklärt. Aus diesem Anlass haben auch Politiker, Bauernvertreter und Wissenschaftler bei einer Veranstaltung der Landwirtschaftskammer Österreich über die Rolle der Landwirtschaft zur Sicherung und Erhaltung dieser Artenvielfalt bei Tieren und Pflanzen sowie einer vielfältigen Kulturlandschaft diskutiert.

*Genussregion "Waldviertler Weiderind".
Im niederösterreichischen Waldviertel hat die Weidewirtschaft in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen - nun sollen mit der "Waldviertler Weiderind" die Vorzüge dieser besonderen Tierhaltung und die daraus resultierenden Produkte präsentiert werden. Denn durch die Weidewirtschaft kann das Weiderind artgerecht gehalten, die Kulturlandschaft gepflegt und der heimische Genussfaktor erhöht werden.

*Fettsäuren im Schweinfleisch.
Zwei neue Studien befassen sich mit dem Thema Fettsäuren im Schweinefleisch. Zum einen wurde untersucht, wie sich der Konsum etwa von Schweineschmalz auf den Menschen auswirkt. Zum anderen gingen Wissenschafter der Universität für Bodenkultur in Wien der Frage nach, wie Fütterungsfaktoren die Fettsäuremuster von Schweinen beeinflussen.

*DAC Leithaberg und Eisenberg.
Am Westufer des Neusiedlersees werden spezielle Weine wie der gebietstypische Leithaberg DAC produziert. Denn das Leithagebirge und der See prägen durch mineralische Böden und ein spezifisches Kleinklima. Im Süden des Burgenlandes wiederum sind Rotweine der Sorte Blaufränkisch charakteristisch - bekannt auch als Eisenberg DAC.

*Den bäuerlichen Alltag hautnah erleben.
Die Angebotsgruppe "Urlaub am Bauernhof" rechnet für heuer mit einem weiteren Nächtigungsplus und auch aktuelle Studien belegen, dass Landleben, Naturerlebnis, Ruhe und Erholung bei den rund 3000 Urlaubsbauernhöfen in Österreich voll im Trend liegen. In Kärnten feiert der Landesverband "Urlaub am Bauernhof" bereits sein 20 jähriges Bestehen - die Bauern erwirtschaften im Tourismus bereits ein Drittel ihres Einkommens. Im Jöhrerhof im Kärntner Lesachtal besipielsweise arbeiten zwei Generationen daran, die Urlaubsgäste hautnah den bäuerlichen Alltag und die über Jahrhunderte gewachsene Tradition erleben zu lassen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001