FPÖ: Strache: Ausländischer Bandenkrieg bestätigt verheerende Sicherheitssituation in Wien

Richtungsentscheidung am 10. Oktober: Mit Häupl für ein multikriminelles Wien - oder mit der FPÖ für ein sicheres Wien!

Wien (OTS) - "Wien wird immer mehr zum Schauplatz ausländischer Bandenkriege", kritisierte heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. Die Schießerei mit zwei Schwerverletzten, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Wiener Gürtel stattgefunden hat, zeige wieder einmal deutlich, wie verheerend es um die Sicherheit in der Bundeshauptstadt bestellt sei.

Seit der Schengen-Ostöffnung sei Wien zum Eldorado für kriminelle Ostbanden geworden, das hätten die jüngsten Ereignisse einmal mehr nachdrücklich bewiesen, erklärte Strache. Dem Bürgermeister sei das aber offenbar völlig egal, wie üblich verschließe Häupl die Augen vor den Missständen in dieser Stadt. Das sei aber auch nicht verwunderlich bei jemandem, der sich im Wahlkampf von gewaltverherrlichenden Rappern unterstützen lasse.

Gegen die Bandenkriminalität müsse mit aller gebotenen Härte vorgegangen werden, forderte Strache. Wien benötige mindestens 1.500 zusätzliche Polizisten sowie eine Stadtwacht. Weiters müssten die Schengengrenzen immer wieder temporär und unangekündigt ausgesetzt werden. Es bedürfe endlich einer Null-Toleranz-Politik gegenüber der Kriminalität.

"Wie viele Schießereien und Bandenkriege braucht es noch, bis der Bürgermeister aufwacht?", fragte Strache. "Für uns Freiheitliche steht die Sicherheit unserer Bürger an erster Stelle. Deshalb muss jetzt etwas unternommen werden, bevor die Situation so eskaliert, dass es zu spät ist. Die Bandenkriege müssen jetzt gestoppt werden. Wer sich nicht an unsere Gesetze hält, hat unverzüglich ausgewiesen zu werden." Die Wahl am 10. Oktober sei daher auch hier eine Richtungsentscheidung: "Mit Häupl für ein multikriminelles Wien -oder mit der FPÖ für ein sicheres Wien."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005