Wertpapiergeschäfte nur noch mit Bankkonzession!

Wien (OTS) - Laut jüngstem Urteil des österreichischen Verwaltungsgerichtshofes benötigen Treasury Abteilungen großer Unternehmen für den Wertpapierhandel eine eigene Banklizenz. Das könnte den Holding-Standort Österreich gefährden und kommt den heimischen Unternehmen obendrein sehr teuer, warnt Sonja Kerschbaum, Partnerin der Toifl Kerschbaum Rechtsanwälte GmbH im Interview mit dem TOP-GEWINN.

Bisher ist man hierzulande davon ausgegangen, dass Treasury Abteilungen von Unternehmen oder Family Offices für ihr Liquiditätsmanagement keine Banklizenz benötigten. In Deutschland gibt es hingegen das so genannte Konzernprivileg, welches es Unternehmen ermöglicht, innerhalb des Konzerns an sich bankkonzessionspflichtige Geschäfte ohne Konzession zu tätigen. Dieses Konzernprivileg ist im österreichischen Bankwesengesetz nicht verankert, dennoch haben die Treasury Abteilungen auch mit Wertpapieren gehandelt. "Diese Praxis ist spätestens jetzt riskant", meint Kerschbaum. Im Gegensatz zu Deutschland wird bei uns nun der Handel mit Finanzinstrumenten auf eigene Rechnung und Namen ohne Ausnahme als konzessionspflichtiges Bankgeschäft gewertet. "Außerdem kostet in Österreich eine Banklizenz die stattliche Summe von fünf Millionen Euro und unterliegt dann auch noch umfangreichen aufsichtsrechtlichen Beschränkungen. Welches Unternehmen sollte diesen Aufwand freiwillig auf sich nehmen?", fordert Kerschbaum ein rechtliches Gleichziehen mit Deutschland im neuen TOP-GEWINN. Der aktuelle Jubiläums-TOP-GEWINN steht ganz unter dem Motto "20 Jahre Börse, Wirtschaft, Karriere im Wandel" mit einem Rückblick auf die Geschehnisse an den Börsen, die Entwickung der heimischen Banken-, Fonds- und Versicherungslandschaft der letzten zwei Jahrzehnte.

Rückfragen & Kontakt:

Gertie Schalk
Wailand & Waldstein GesmbH
Tel. +43 1 521 24-48 | Fax +43 1 521 24-30
E-mail: g.schalk@gewinn.com | www.gewinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWW0001