FPÖ-Weinzinger: Basel III wird zu weiterer Verringerung der Kreditvergabe führen

Starkes europäisches Engagement in den Verhandlungen gefordert - kein europäischer Alleingang!

Wien (OTS) - Von allen Experten "einhellig kritisiert" werde, so heute FPÖ-Finanzsprecher NAbg. Lutz Weinzinger, der enorme Zeitdruck, unter dem Basel III geschnürt werden solle. Konkret beziehe sich diese Kritik auf die geplante Abstimmung noch im November am G-20-Gipfel im südkoreanischen Seoul.

"Noch bevor Basel II weltweit eingeführt wurde, kommt die nächste umfassende Reform und zwar ohne, dass ausreichende Auswirkungsstudien vorliegen", führt Weinzinger weiter aus. Basel III werde zu einer weiteren Verringerung der Kreditvergabe an die heimische Wirtschaft führen sowie einer Kostenweitergabe europäischer Banken an ihre Kunden.

"Aus derzeitiger Sicht wäre es sinnvoll, ein starkes europäisches Engagement in den Verhandlungen in Basel zu fordern. Dabei muss allerdings klargemacht werden, dass es keinen europäischen Alleingang geben kann und, die EU nicht noch einmal einen Wettbewerbsnachteil für Banken und Wirtschaft in Kauf nimmt, nur um den USA als Musterschüler voranzuschreiten", so Weinzinger der anmerkt, dass wenn es nach dem Verursacherprinzip des derzeitigen globalen Dilemmas gehe, es eher an den USA liege, ihre verabsäumten Hausaufgaben endlich nachzuholen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001