StR Schicker begrüßt Ausweitung der Fahrradmitnahme in U-Bahn auf gesamtes Wochenende

Verbesserungen für Bike+Ride - weitere Errichtung von Wohnsammelgaragen notwendig

Wien (OTS) - Verkehrsstadtrat Rudi Schicker zeigte sich über die heutige Ankündigung der Wiener Linien, die Fahrradmitnahme in der U-Bahn ab sofort das ganze Wochenende zu ermöglichen, erfreut: "Das stellt einen weiteren wichtigen Schritt dar, um Bike+Ride als Alternative zur innerstädtischen PKW-Nutzung weiter zu attraktivieren. In der Kombination von Fahrrädern und E-Bikes mit dem Öffentlichen Verkehr, schlummert eine verkehrsorganisatorische Revolution. Deswegen forcieren wir derzeit die Errichtung von Radabstellanlagen entlang von U-Bahn-Stationen, wie beispielsweise bei der neuen U2-Verlängerung bis zur Aspernstraße. Aber auch die neue Radgarage auf der Kennedybrücke beim derzeit in Bau befindlichen "Wienfluss-Radweg", stellt mir ihren 100 sicheren und komfortablen Radstellplätzen eine ideale Kombination mit der U4-Station bzw. den übrigen Straßenbahn- und Buslinien dar."

Gleichzeitig unterstreicht Verkehrsstadtrat Rudi Schicker die Wichtigkeit der weiteren Errichtung von Wohnsammelgaragen: "Im Masterplan Verkehr haben wir uns für die Förderung der Öffentlichen Verkehrsmittel, sowie des Rad- und Fußgängerverkehrs ausgesprochen. Gleichzeitig müssen wir aber für jene Wienerinnen und Wiener Garagenplätze schaffen, die auf den Gebrauch des Autos im Alltag nicht verzichten können. Durch die Errichtung von Wohnsammelgaragen und die Verlagerung von PKW-Dauerstellplätzen unter die Erde, schaffen wir mehr Platz an der Oberfläche für die Menschen, den Radverkehr und den Öffentlichen Verkehr."

(Schluss) shm

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martin Schipany
Mediensprecher StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
E-Mail: martin.schipany.ms1@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002