Wiener Mittelschule - StR Oxonitsch: "Erfolge belegbar!"

Wien (OTS) - "Die Wiener Mittelschule wird von SchülerInnen und Eltern sehr gut angenommen. Der große Zulauf zu den Wiener Standorten bestärkt uns darin, diese Schulform möglichst allen Kindern zur Verfügung zu stellen", betonte heute der Wiener Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

Überall dort, wo die Stadt mit der "Wiener Mittelschule" bereits jetzt eine Schulform ohne Zugangsbeschränkungen anbiete, würden die Schulen förmlich "überrannt". "Wir brauchen also sehr dringend eine Aufhebung der österreichweiten Prozentual-Beschränkung für die neue Mittelschule!"

Die Wiener Mittelschule verbinde nicht nur die Stärken der verschiedenen Schularten miteinander, sondern werde auch von ExpertInnen als pädagogisch beste Schulform für die 10- bis 14jährigen empfohlen. "Die innere Differenzierung mit zusätzlichen Ressourcen ermöglicht gezielte Förderung, ohne neue soziale Barrieren zwischen den SchülerInnen zu schaffen", betonte Oxonitsch. "Es ist hoch an der Zeit, dass die Blockierer in der ÖVP ihr striktes Nein zur neuen Mittelschule gründlich überdenken!"

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020