Moser: Grüner Forderungskatalog an Neo-ÖBB-Chef Kern

Grüne: "Finanz-Kuddel-Muddel beenden, Nebenbahnen retten, Fahrgäste ernst nehmen!"

Wien (OTS) - Nebenlinien und Regionalbahnen retten, anstatt Umstellung auf Busse, keine Tariferhöhungen, Verbesserung des Angebots für Fahrgäste. Das sind nur drei von fünf Forderungen der Verkehrssprecherin der Grünen, Gabriela Moser, anlässlich der morgigen Antritts-PK von ÖBB-Chef Kern. "Ich erwarte mir, dass Kern dem Finanz-Kuddel-Muddel bei den ÖBB Herr wird und die Prioritäten endlich richtig setzt. Es ist nämlich eine Frechheit, dass Millionen Euro für Beraterhonorare, Spekulationen und Investitionen wie ÖBB-Kraftwerke draufgehen und eine Nebenbahn nach der anderen eingestellt wird", kritisiert Moser.

Nach zahlreichen Schließungen von Nebenbahnen in Niederösterreich, stehen nun Strecken in Oberösterreich vor den Aus. Moser erwartet sich von Kern, dass er entsprechend Druck auf Infrastrukturministerin Bures ausübt, die sich bisher nicht als Bahn-Freundin präsentiert hat und die Einstellung der Nebenbahnen mitträgt. "Einsparen durch Einstellen? Diese Rechnung geht höchstens für ÖBB-Bilanztrickser auf. Für die Menschen, die von A nach B wollen, ist das ein schlechtes Geschäft. Öffis kosten 13 Cent pro Personenkilometer, das Auto 35 Cent", erläutert Moser.
Alle Forderungen Mosers:

  • Sofortige Beendigung des Finanz-Kuddel-Muddels, wie es auch der Rechnungshof kritisiert
  • Beibehaltung der Nebenbahnen (Donauuferbahn, u.v.a.)
  • Solange Angebote heruntergefahren statt verbessert werden, darf die ÖBB nicht mit Tariferhöhungen Fahrgäste schröpfen
  • Die ÖBB muss Kundeninteressen endlich ernst nehmen und sich für die Sicherheit der Fahrgäste einsetzen. Etwa ZugsführerInnen anstatt Schaffnerloser Betrieb für mehr Sicherheit und Schikanenloser Fahrradtransport
  • Kern muss Druck auf Bures ausüben: Förderungen für Öffentlichen Verkehr im Budget 2011 müssen zumindest gleich bleiben

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005