Nächster Schritt in der Nachhaltigkeitsstrategie: REWE Group macht Verantwortung für Kunden erlebbar

Wien (OTS) - Die REWE International AG startet gemeinsam mit ihren Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG am 13. September 2010 eine Schwerpunktwoche, in der das Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens mit gezielten Aktionen und Aktivitäten in den Filialen und Informationsmaterialien für die Kunden erlebbar wird. Zu den Beweggründen hinter dem umfassenden Nachhaltigkeitsbekenntnis des Unternehmens erläutert Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG: "Die Finanzkrise hat eine Vertrauenskrise nach sich gezogen, die einer Erholung unserer Wirtschaft und den richtigen Lehren aus dieser Situation im Wege stehen. Die REWE Group hat in dieser schwierigen Zeit ganz bewusst noch stärker als davor in die Verantwortung, die wir für die Zukunft unserer Gesellschaft haben, investiert. Nicht nur um einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, sondern auch, weil nachhaltig ausgerichtete Unternehmen nachweislich erfolgreicher sind und langfristig am Markt bestehen werden."

Nach der Präsentation des ersten "Lagebericht zur Nachhaltigkeit der REWE International AG" mit konkreten Zielen für den Nachhaltigkeitsprozess im Oktober 2009 zieht Österreichs größter Lebensmittelhändler nun eine Zwischenbilanz über die zahlreichen bereits realisierten bzw. weiterentwickelten Projekte. Durch die Partnerschaft mit den sechs österreichischen Nationalparks setzt die REWE International AG mit der Eigenmarke Ja! Natürlich neue Maßstäbe in punkto Nachhaltigkeit und Regionalität. Nach dem Vorbild des Nationalparks Hohe Tauern, mit dem die Marke seit Anbeginn eng kooperiert, sollen nun alle sechs österreichischen Nationalparks zu Bio-Musterregionen gemacht werden. Auch im Bereich der konventionellen Lebensmittel konnten die im Lagebericht gesetzten Ziele der REWE International AG schon erreicht werden: gemeinsam mit Caritas und Global 2000 wurde mit PRO PLANET ein Verfahren zur Bewertung und Kennzeichnung von Produkten entwickelt, die die Umwelt während ihrer Herstellung, Verarbeitung und Verwendung deutlich weniger belasten und deren Produktionsbedingungen internationalen sozialen Standards entsprechen. Ab der kommenden Woche werden fünf neue PRO PLANET Produkte erhältlich sein: Äpfel, Trauben, Chinakohl, Radieschen und Eisbergsalat.

Auch die Nachhaltigkeitsaktivitäten in Bezug auf Energie, Umwelt und Klima wurden im abgelaufenen Jahr mit Nachdruck vorangetrieben. Nach der Umstellung des gesamten Unternehmens inklusive aller Filialen auf Grünstrom 2008 und neben der laufenden Weiterentwicklung der Energieeffizienz in der Gebäudetechnik, in der die REWE Group führend ist, wurden in den vergangenen Monaten vor allem auch im Bereich der Elektromobilität Maßnahmen gesetzt.. "In Hinblick auf den verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Ressourcen sowie die Förderung des Umweltbewusstseins aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat sich in der REWE International AG schon sehr viel bewegt und wir ernten jetzt die ersten Früchte - etwa wenn wir uns die Energiebilanz der bis dato rund 320 modernisierten oder neu errichteten energieeffizienten Standorte ansehen", unterstreicht Werner Wutscher, Vorstand der REWE International AG.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=84&dir=201009&e=20100909_r&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Corinna Tinkler, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5262, E-Mail: c.tinkler@rewe-group.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002