Bundesheer: Unfall mit Heeres-Lkw

Wien (OTS/BMLVS) - Heute, am 9. September 2010 kam es gegen 08.00 Uhr auf der Westautobahn auf Höhe Seewalchen, Oberösterreich zu einem Verkehrsunfall mit einem Bundesheer-Lkw. Der Lkw der von Salzburg nach Wien unterwegs war und Infanteriewaffen geladen hatte, ist aus bisher ungeklärter Ursache in die Mittelleitschiene gefahren.

Dabei wurden der Fahrer und der Beifahrer, Angehöriges des Heereslogistikzentrums Salzburg verletzt. Der Lkw-Fahrer wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Vöcklabruck geflogen. Der Beifahrer wurde bereits aus dem Spital entlassen, der Fahrer wurde stationär aufgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0003