VP-Ulm ad SP-Deutsch: ÖVP handelt, SPÖ sudert und kopiert

Frischer Wind für Wiens Sicherheit dringend erforderlich

Wien (OTS) - "Statt ständig nur Ideen der ÖVP zu kopieren. täte die SPÖ gut daran einmal selbständig zu denken, wenn das nicht zu viel verlangt sein sollte. SP-Kollege Deutsch sei daran erinnert, dass die Wiener ÖVP Landesparteiobfrau Christine Marek schon vor Monaten vorgeschlagen hat 200 Personen der Militärstreifen samt Budget und Dienststellen vom Verteidigungs- ins Innenministerium zu übersiedeln. Diese 200 Beamten könnten schnell als vollwertige zusätzliche Polizisten in Wien eingesetzt werden", so heute LAbg. Wolfgang Ulm, Sicherheitssprecher der Wiener ÖVP, in einer Replik auf SP-Deutsch.

"Aber während man auf Seiten der SPÖ damit beschäftigt ist zu sudern, hat die ÖVP bereits gehandelt. Wien bekommt dank der Wiener ÖVP Landesobfrau Marek und Innenministerin Fekter im Zuge der größten Personalmaßnahme der Wiener Polizei bis 2013 zusätzliche 1.800 Polizisten. Wien braucht die ÖVP soll in Fragen der Sicherheit was weitergehen. Frischer Wind für Wien wäre nicht nur in Sachen Sicherheit dringend notwendig", so Ulm abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002