Bures: 14 Prozent weniger Verkehrstote - Verkehrssicherheit weiter forcieren

Wien (OTS/BMVIT) - Angesichts des positiven Trends von 14 Prozent weniger Verkehrstoten im ersten Halbjahr 2010, erklärt Verkehrsministerin Doris Bures, dass es nun darum gehe, nicht nachzulassen und weitere Anstrengungen für mehr Verkehrssicherheit zu unternehmen. Verbesserungen im Vormerksystem sollen ein nächster wirksamer Schritt dafür sein. "Ich werde hier weiter Überzeugungsarbeit bei den Skeptikern leisten", so Bures. Gleichzeitig appelliert die Ministerin an alle VerkehrsteilnehmerInnen: "Jede und jeder Einzelne kann viel dazu beitragen, dass wir Leid auf unseren Straßen verhindern. Fahren Sie vorsichtig, nehmen Sie Rücksicht auf andere, vor allem schwächere VerkehrsteilnehmerInnen und kommen Sie sicher an ihr Ziel". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Susanna Enk, Pressesprecherin
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8121
susanna.enk@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001