WKÖ: "Wir bauen Leben - in Pakistan"

Eine Initiative der WKÖ für die Flutopfer in Pakistan in Zusammenarbeit mit der Industriellenvereinigung, dem Hilfswerk Austria und der Tageszeitung "Die Presse"

Wien (OTS/PWK672) - Die Flut in Pakistan ist nach UN-Angaben
eine der größten Naturkatastrophen der Neuzeit. Bei den Überschwemmungen im Nordosten Pakistans sind bislang Tausende gestorben. Insgesamt sind über 15,4 Millionen Menschen - darunter sechs Millionen Kinder - von den Fluten betroffen. Mehr als 160.000 Quadratkilometer stehen unter Wasser. Die fehlende Versorgung mit Essen, Trinkwasser und Medikamenten und die Angst vor Epidemien stellen vorerst die größte Herausforderung dar. Das UN-Welternährungsprogramm (WFP) schätzt, dass rund 1,8 Millionen Menschen in den kommenden Monaten auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen sein werden.

"Es wird lange dauern und viel Kraft von Nöten sein, bis die Folgen dieser tragischen Katastrophe einigermaßen behoben sind", betont WKÖ-Präsident Christoph Leitl, "darum ist es jetzt ganz besonders wichtig, den Menschen, die alles verloren haben und noch immer unter freiem Himmel leben, Hoffnung und eine Perspektive für ihr weiteres Leben zu geben."
Die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat in diesem Zusammenhang gemeinsam mit der Industriellenvereinigung, dem Hilfswerk Austria International und der Tageszeitung "Die Presse" einen Spendenaufruf an österreichische Unternehmen initiiert, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen und die Menschen mit gezielten Hilfsaktionen zu unterstützen. Derartige Initiativen hatte die WKÖ mit ihren Mitgliedsunternehmen bereits anlässlich der Tsunami-Katastrophe 2004 - für nachhaltige Hilfsprojekte in Thailand, Sri Lanka und Indonesien - und nach dem Erdbeben in Haiti 2010 gesetzt.

Leitl: "Unser Ziel ist, nachhaltige und konkrete Maßnahmen umzusetzen, also neben der Soforthilfe vor allem den Wiederaufbau von Häusern und Schulen in Angriff zu nehmen. Dadurch sollen die Menschen das Trauma der Flutkatastrophe mit all ihren Folgen so gut wie möglich bewältigen und sich auf einen Neubeginn ausrichten können." In den ersten zwei Wochen gingen bereits 84.000 Euro an Spendengeldern ein. (BS)

HELFEN SIE MIT UND SPENDEN SIE FÜR PAKISTAN! HILFSWERK AUSTRIA INTERNATIONAL Spendenkonto: 91.100.500 "Pakistan", BLZ 60000

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Bernhard Salzer
Tel.: T:(+43) 0590 900-4464, F:(+43) 0590 900-263
bernhard.salzer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001