10 Jahre Kinder-Kultur-Treffpunkt im Bezirksmuseum 15

Frühere KKT 15-Besucher bitte melden: 0699/191 353 28

Wien (OTS) - Ehrenamtlich werkende Bezirkshistoriker sorgen mit vielfältigen Aktivitäten, von der Aktion "Kultur & Cafe" bis zu Sonder-Ausstellungen, für einen starken Zustrom an Besuchern im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Rosinagasse 4, bei der Gasgasse). Mit dem Projekt "Kinder-Kultur-Treffpunkt 15" (kurz: KKT 15) wendet sich das Museumsteam seit 2000 an den Nachwuchs. Speziell für junge Menschen im Alter von 6 bis 10 Jahren werden mehrfach im Jahr "Workshops" und andere Programme geboten. Zum heurigen runden Jubiläum "10 Jahre Kinder-Kultur-Treffpunkt 15" möchten die Museumsleute eine Sonder-Ausgabe ihrer Publikation "Museums-Post" produzieren und darin Rückblicke und Fotografien ehemaliger Besucher, Workshop-Leiter und weiterer sachkundiger Personen veröffentlichen. Projektleiterin Mag. Brigitte Neichl ist telefonisch (0699/191 353 28), via E-Mail (kkt15@chello.at) oder per Fax (4000/99/15 127) erreichbar und nimmt Erinnerungen der "Zeitzeugen" entgegen.

Museum ist Freitag und Montag offen, Zutritt gratis

Mitteilungen und Bildmaterial können bis längstens Donnerstag, 30. September, natürlich auch auf dem Postweg (Museumsadresse: 15., Rosinagasse 4) übermittelt werden. Redselige Mitmenschen suchen das Museum am Freitag (15.30 Uhr bis 17.30 Uhr) bzw. am Montag (17.00 Uhr bis 19.00 Uhr) auf. Die Mitarbeiter sind auf die Schilderungen vormaliger KKT 15-Gäste bereits gespannt. Ein guter Tipp: Die Besichtigung der Sonder-Ausstellung "Versunkene Arbeitswelt" ist empfehlenswert. Diese Dokumentation beinhaltet Wissenswertes über das Berufsleben in alter Zeit, unter anderem wird das Thema "Arbeitskraft Pferd" behandelt. Beeindruckende Fotoaufnahmen veranschaulichen das einstige Geschehen. Weitere Angaben betreffen zum Beispiel den achtbaren Bäcker, Politiker, Hausbesitzer und Wohltäter Georg Röhrl ("Bäckerei Röhrl"). Der Eintritt ist frei. Im Internet sind mehr Informationen über das Museum zu lesen: www.bezirksmuseum.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004