ÖVP LPO Martinz: SPÖ Rohr hat ÖVP Forderung für eine Mitgestaltung des 90 Jahr Jubiläums durch den Heimatdienst verschlafen!

Martinz`Rolle beim Hypo-Verkauf ist geklärt und brachte Kärnten 831 Mio. Euro!

Klagenfurt (OTS/VP) - ÖVP LPO Josef Martinz hat sich seit Wochen immer wieder dafür eingesetzt - zuletzt gestern -, dass der Kärntner Heimatdienst mit seinem Obmann Josef Feldner das 90 Jahr Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung aktiv mitgestalten soll. SPÖ Klubobmann Reinhart Rohr hat das offenbar verschlafen oder will es billiger Parteipolitik wegen nicht wahrhaben, reagiert ÖVP Obmann Josef Martinz auf die heutige Kritik des SPÖ Politikers. Die von Rohr zum wiederholten male kritisierte Rolle von Josef Martinz beim Verkauf der Hypo-Landesanteile sei auch mehr als geklärt. Der Verkauf habe dem Land 831 Mio. Euro gebracht, die von SPÖ-FPÖ aufgenommene 500 Mio. Euro Hypo-Kredit-Schuld (Wandelschuldanleihe) konnte damit im Interesse Kärntens abgedeckt werden. Falschaussagen habe es von Martinz nie gegeben und die Causa Birnbacher wurde von den Behörden bereits zweimal geprüft und nicht beanstandet. "Reinhart Rohr wird das alles während der Sommerpause wohl nicht verschwitzt haben", so der ÖVP-Chef.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsclub ÖVP Kärnten
Tel.: 0463 513592126
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001