Neu auf TW1 ab 12. September: "Kultur im Gespräch"

"Kultur im Gespräch" - ist der Titel der neuen Festival-Gesprächsreihe mit Barbara Rett auf TW1.

Wien (OTS) - Bewusst bietet der Sender der österreichischen Kulturfestivalszene eine Plattform, auf der sie sich vor Ort präsentieren kann. Im Fokus stehen dabei weniger die "großen" Festivals und Festspiele wie Salzburg, Bregenz oder die Wiener Festwochen, sondern vielmehr die spezialisierten Kulturevents wie etwa das Brucknerfest, das auch den Auftakt der neuen Reihe bildet.

ORF Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Für einen öffentlich-rechtlichen Kultur- und Informationsspartensender ist es unerlässlich, die österreichischen Kunst- und Kulturfestivals, die international hohe Reputation genießen, in seinen Programmen, ergänzend zum umfassenden Programmbouquet des ORF, abzubilden."

In loser Reihenfolge wird Barbara Rett vor Ort in Hintergrundgesprächen die wichtigsten österreichischen Festivals präsentieren. Den Anfang macht das Linzer Brucknerfest, das seit mehr als drei Jahrzehnten Linz und Oberösterreich im Herbst mit hochkarätigen Konzerten und Events versorgt.

Anton Bruckner steht schon längst nicht mehr alleine im Mittelpunkt des Festivals: Kritiker sprechen von beliebiger Planung. Doch könnte das "Konzept Bruckner" heute überhaupt noch ein Festival tragen? Wie wird sich die Linzer Kulturszene entwickeln, wenn das neue Musiktheater mit 1000 Plätzen eröffnet ist? Was bringt die Zukunft? Diese und andere Fragen diskutiert Barbara Rett mit Dennis Russel Davis, dem Chefdirigenten des Bruckner-Orchesters und Opernchef des Linzer Landestheaters sowie Wolfgang Winkler, dem künstlerischen Leiter des Bruckner-Hauses.

TW1 Geschäftsführer Peter Schöber: "Wir wollen mit diesem neuen Sendungsformat bewusst den hochkarätigen und spezialisierten Festivals - abseits der großen Mainstream Festspiele - eine Bühne bieten, und so auch die Reichhaltigkeit österreichischer Kulturlandschaft zeigen. Mit Barbara Rett ist es uns gelungen, eine ausgewiesene Kennerin dieser lebendigen Kulturfestivalszene als Moderatorin der Sendung zu gewinnen."

Passend zum Thema der ersten Sendung "Kultur im Gespräch" zeigt TW1 Hans Conrad Fischers Film "Das Leben des Anton Bruckner", der im Jahr 1974 gleichzeitig in Luzern, Sydney, London und Linz uraufgeführt und als Hommage an diesen einzigartigen und außergewöhnlichen Komponisten gefeiert wurde. Zu bestaunen sind Auftritte diverser Orchester und Protagonisten wie Eugen Jochum mit dem Bruckner Orchester Linz sowie Rafael Kubelik und die Wiener Philharmoniker - um nur einige zu nennen - aber auch Szenen aus Bruckners Leben sowie Porträts jener Menschen, die ihn am meisten beeinflusst haben.

Anton Bruckner kam am 4. September 1824 im oberösterreichischen Ansfelden als ältestes von zwölf Kindern zur Welt. Er war nicht nur ein einzigartiger Komponist der Romantik, sondern auch Organist und Musikpädagoge. Seine Werke beeinflussten die Musikgeschichte bis weit ins 20. Jahrhundert.

Das nach dem österreichischen Komponisten benannte Brucknerhaus in Linz wurde nach Plänen der finnischen Architekten Kaija und Heikki Sirén an der Donau gebaut und am 23. März 1974 eröffnet. Es trug viel zur weltweiten Bekanntheit des Musikers bei. Kurz nach der Eröffnung durch Herbert von Karajan und den Wiener Philharmonikern wurde das Musikfestival des Brucknerhauses ins Leben gerufen - das Brucknerfest.

Sendezeiten:

"Kultur im Gespräch": So, 12.9.10 um 19:45 Uhr, Mi, 15.9.10 um 16:05 Uhr und 22:45 Uhr, Fr, 17.9.10 um 19:00 Uhr, Sa, 18.9.10 um 10:00 Uhr

"Das Leben des Anton Brucker": So, 12.9.10 um 18:50 Uhr, Mi, 15.9.10 um 15:05 Uhr und 23:15 Uhr, Fr, 17.9.10 um 18:05 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

ORF / TW1 Tourismus Fernsehen GmbH
Linda Bednarik
+43 (0)1 87878 13272
linda.bednarik@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10002