SCHLUSSBERICHT:

"Creativ Salzburg Herbst 2010" in Salzburg:

Salzburg (OTS/Reed Messe Salzburg) - Österreichs führende Konsumgüterfachmesse signalisiert Konjunkturoptimismus

"Creativ Salzburg Herbst 2011":
Eindeutiges Votum für Fachmesse-Standort Salzburg

DIE TRENDS: Nostalgisch und modern

Einzigartiger Branchenmix +++ 360 Aussteller in elf Hallen +++ Besucherbilanz leicht über Vorjahresniveau +++ mit rund 12.200 Fachbesuchern leichte Steigerung zum Vorjahr +++ Hauptorderveranstaltung für Wintersaison und Weihnachtsgeschäft +++ ausgedehnter Angebotsbereich "Creative Köstlichkeiten" +++ "Creativ-Lounge" +++

Sie gehört zu den Klassikern der Salzburger Fachmesseszene, gilt als Österreichs führende Konsumgüterfachmesse und bezieht Geltung und Flair aus ihrem einzigartigen Branchenmix. Zu einem Zeitpunkt, da einerseits die Wirkungen der jüngsten Wirtschaftskrise abklingen und andererseits die Konjunktur wieder an Fahrt gewonnen hat, war dem Verlauf der am Sonntag, dem 5. September 2010, zu Ende gegangenen "Creativ Salzburg Herbst" eine positive Erwartungshaltung vorangegangen. Rund 360 Aussteller aus dem In- und Ausland, darunter an die 70 Firmen, die heuer das erste Mal diese Möglichkeit nutzten, hatten dabei in elf Hallen des Messezentrums Salzburg die neuesten Produkte, Trends und Ideen aus den Bereichen Geschenkideen, Wohnaccessoires, Design- und Lifestyleartikel, Papier- und Schreibwaren, Floristik, Bastelbedarf, Kunsthandwerk, Souvenirs, Glas, Porzellan und Keramik, Trend- und Plüschartikel, Spielwaren, Modeaccessoires und Trafikantenbedarf präsentiert.

Am Abend des dritten und letzten Messetages konnte Direktor Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg, ein positives Resümee ziehen: "Wir haben an den Eingängen exakt 12.189 Fachbesucherinnen und Fachbesucher registriert, was einer leichten Steigerung gegenüber dem Vorjahr entspricht (Anm.: 2009:
12.090). Noch wichtiger aber ist, dass wir aus zahlreichen Gesprächen mit Ausstellern und Fachbesuchern den Eindruck eines wirklich guten und erfreulich positiven Geschäftsverlaufes gewinnen konnten. Damit reiht sich die 'Creativ Salzburg Herbst 2010' nahtlos in die Serie unserer bisherigen Fachmessen in diesem Jahr ein. Sie haben allesamt die Realität des im letzten Quartal des Vorjahres begonnenen und seither intensivierten neuen Aufschwunges bestätigt." Also insgesamt erfreuliche Vorzeichen, gilt doch die "Creativ Salzburg Herbst" als wichtiger Termin für das kommende Weihnachtsgeschäft und die Wintersaison 2010/11 und somit als Stimmungsbarometer im Handel.

Branchentreff der Trafikanten

Die "Creativ Salzburg Herbst" war einmal mehr der Branchentreffpunkt für die heimischen Trafikanten. Entsprechend gewichtiger - größer und mit neuen Ausstellern - präsentierten sich in den Hallen 12 und 13 die Anbieter für Trafikantenbedarf. Mehr als 30 Unternehmen waren in diesem Segment vertreten, berichtet Gernot Blaikner, Leiter des Geschäftsbereiches Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg: "Gerade in Trafiken werden Zusatzprodukte wie kleine Geschenke und Papeterie nachgefragt - daher ist der Angebotsmix der 'Creativ Salzburg' für Trafikanten optimal."

Ausgedehnter Angebotsbereich "Creative Köstlichkeiten"

"Ein neuerer Angebotsbereich, der bei der 'Creativ Salzburg' kontinuierlich größeren Raum einnimmt, lässt sich unter dem Titel 'creative Köstlichkeiten' zusammenfassen", erläutert "Creativ"-Messeleiterin Mag. (FH) Dagmar Langanger: "Dazu gehören beispielsweise diverse Produkte um den Tee, dem am häufigsten konsumierten Getränk der Welt. So gab es verschiedenste Sorten von Kräuter-, Früchte- bis zu Gewürz- und Schwarztee, Teegeschenke aller Art, Teezubehör und mehr." Aber auch diverse Trinkschokoladen, Gelees, Fruchtaufstriche, Essige, Öle, Honig, Almheuschnaps und Zirbensenf, Manufaktur-Pralinen, Liköre, Cremen und Chutneys erfreuten das Gourmet-Herz.

Premiere der "Creativ-Lounge"

Erstmals war auf der "Creativ Salzburg Herbst 2010" eine "Creativ-Lounge" als Branchentreffpunkt in der Halle 6 eingerichtet worden. "FachbesucherInnen konnten sich hier mit Kolleginnen und Kollegen in entspannter Atmosphäre austauschen und eine Tasse Gratis-Kaffee genießen", so Messeleiterin Dagmar Langanger. Im bookcorner luden Fachzeitungen und Magazine zum Schmökern ein; stilvolle Loungemöbel und Massagesessel mit kostenloser Massage rundeten das Angebot in der "Creativ-Lounge" ab.

Messezentrum Salzburg:

Modernisierungsprogramm wird 2011 fortgesetzt

Im Zuge des derzeit laufenden Modernisierungsprogrammes planen die Eigentümer des Messezentrums Salzburg (Stadt, Land und Wirtschaftskammer Salzburg) im kommenden Jahr die komplette Neuerrichtung der Messehallen 10 bis 15. Als Bauzeit sind die Monate April bis Ende Oktober 2011 vorgesehen. "Wir befürworten und unterstützen im Interesse unserer Aussteller und Fachbesucher dieses Modernisierungsprogramm, denn es ist unerlässlich, dass das Messezentrum Salzburg im Wettbewerb der Messestandorte nicht nur konkurrenzfähig, sondern erste Wahl bleibt", stellt Reed-Chef Johann Jungreithmair klar.

Salzburg als "Creativ"-Standort fixiert

"Für ein paar unserer Messen, darunter die 'Creativ Salzburg' im September 2011, bedeutet dies, dass mehrere Messebereiche in andere, bislang nicht genutzte, qualitativ hochwertigen Messehallen verlegt werden. Wir werden jedoch als Veranstalter alles unternehmen, um die diversen mit der Bauphase einhergehenden, jedoch unvermeidbaren Begleiterscheinungen wie Standumplanungen und andere baulichen Beeinträchtigungen so gering wie nur möglich zu halten". Dass die Aussteller voll mitziehen war am Votum anlässlich der Fachbeiratssitzung, die während der "Creativ Herbst" abgehalten wurde, ablesbar: Einstimmig wurde beschlossen, trotz Bauphase die nächste "Creativ Salzburg Herbst" im September 2011 im Messezentrum Salzburg durchzuführen.

Der nächste Termin der "Creativ Salzburg Frühjahr" in Salzburg, die vom 4. bis 6. März 2011 im Messezentrum Salzburg angesetzt ist, wird von der Hallen-Neuerrichtung nicht tangiert.

FACHTEIL:

DIE TRENDS - Immer wieder gibt es Neues zu entdecken
Wie bereits Tradition, zeigt die >Creativ Salzburg Herbst<, was angesagt ist und setzt mit ihren Inspirationen neue Trends.

Nostalgisch und modern

Wenn Weihnachten vor der Türe steht, wird dieses Fest zum Hauptthema. Riesen-Elche aus Cord und Samt mit Zipfelmützen begrüßen die Saison.

"Weihnachtsmann neu" kann aus Stein sein oder aus wuscheligem, violetten Filz, aus Siebgitter-Röhren mit spärlicher Mattlackierung, aus flachem Blech - diese Materialien gelten auch für moderne Engel, Schneemänner und Weihnachtswichtel. Oder Gestalten aus flachem Blech, "alt" lackiert". Oh, hier hat Weihnachtsmann sein blechernes Outfit an den Kleiderbügel gehängt und lässt es als Dekoration baumeln. Große Wuschel-Filzengel sehen eher aus wie fröhliche Lausmädchen, andere Engel in Kupfer- und Bronze-Ton geben sich ernsthaft-barock. Transparente Engel (aber auch Eisbären oder Pinguine) aus Acryl erstrahlen von innen dank unzähliger LED-Leuchten, die sich auch für blinkende und sausende Lichteffekte anbieten.

Strohhirsch mit echtem Geweih, Silberhirschkopf mit Teelichthalterungen an den Geweihspitzen, große Laternen aus Holz mit gestanzter Blechhalterung, Perlenbäumchen und Metallicbäume, geflochtene Glocken und Kometen in Holz mit feinen Blinklichtern, Glaskugeln mit echtem Edelweiß und weißer Bemalung à la Omas feine Spitzen, Kuscheldecken mit applizierten Schneesternen und Elchen ... Vielfalt pur. Gold, Rot und Tannengrün, Naturtöne von Winterweiß bis Schokobraun erhalten Gesellschaft durch neues Eisblau und Türkis.

Silber als Trend

In der Wohnraum-Gestaltung nimmt Silber als Farbe einen hohen Rang ein, vom eleganten Tafelsilber bis zu witzigen Objekten:
Silber-Hirsche und Silber-Adventkränze, Silber-Rehe und Silber-Keramik für puristische Schalen, Schüsseln, Übertöpfe. Silber im Kontrast mit schwarzem Leder in Kroko-Prägung, Silber zu hellbraunen Fellgefäßen und Samtkissen, Silberlaternen mit Klarglas und Ledergriff, Silber mit Weiß, Klar- und Milchglas oder zu schwarzem Glas und Türkis, puristische Tischlampen mit Silberkeramikfuß und schwarzem Leinenschirm, Silber mit glänzendem Lila ... oder mattiertes Silber trifft auf Dunkelgrün.

Neu: Textilvasen, ganz schlicht. Größere Objekte und Vasen in klarer Linienführung wirken durch den Hochglanz-Autolack. Eckige, runde und ovale Vasen erinnern in Schwarz/Weiß an die 50ies, geflochtene "Ruten" dienen als Lampenfüße mit durchlöcherten Blechschirmen, Kleinmöbel schmücken Lebensräume - etwa aus Altholz mit bunt lackierten Details.

Floristik, Gärten und Wintergärten

Draußen vor der Tür schmiegen sich filigrane Schmiedeeisen-Möbel und Rankhilfen in patiniertem Weiß und Schwarz oder in "rostigem" Antikmetall in die jeweilige Gartenszene, romantisch angehaucht. Rustikale Kleinmöbel wie Tabletttischchen, Regale, dekorative, große Laternen, kleine Bänke für lauschige Winkel aus grau lasiertem Altholz oder mit weißem Patina-Lack werden besucht von wetterfesten, grauen Steinzwergen, schlicht stilisierten Eulen und Elefanten aus gesandetem Kunststein, auch ein buntes Mosaik-Krokodil kann dabei sein oder ... schon der Anblick entspannt: Yoga übende Gartenfrösche. Riesige Gartengefäße in hochglänzendem Schwarz, Grün, Weiß, Rot oder puristisch in Grau vertreten einen eigenen Stil.
Im Herbst sprießen Pilze aller Größen, Arten und "Giftigkeitsgrade" aus Floristenkollektionen, Kränze mit Zapfen, Beeren und Pilzen sind erste Vorboten für die Weihnachtszeit, wo dann Schneerosen in Gestecken erblühen.

Spiele und verspielte Dekoration

Manches, was auf den ersten Blick wie "Spielzeug" aussieht, ist Dekoration und regt zum Sammeln an: Puppen in rüschigen Kleidern als Reminiszenz an erste Einwandererzeiten im Wilden Westen, die nostalgischen Blechfahrzeugmodelle oder manche naturalistischen Felltiere sowie die zerbrechlichen Spar-Schweine und Spar-Kühe. Mit kuscheligen Plüschhunden aller Rassen, Zootieren und Raubkatzen, sich kringelnden Lach-Krokodilen, roten Holzpferdchen kann hingegen nach Herzenslust gespielt werden.

Bad & Wellness & Düfte

Duftmittel unterschiedlicher Provenienzen beeinflussen Gemüt und Wohlbefinden, sei es in der Luft, im Wäscheschrank oder im pflegenden Bad, wofür Naturprodukte mit ätherischen Ölen unverzichtbar sind. Rückfettende Kakaobutter, Oliven- und Sesamöl bilden die Basis für Badezusätze, Schafmilchseifen erhalten "Konkurrenz" von Büffelmilchseifen auf Glycerinbasis. Neu: Kerzen, die Licht und Duft verströmen und obendrein zur Hautpflege verwendet werden: Von der warmen Kerze nimmt man das flüssige Öl zur Massage, von der kalten Kerze lässt sich mollige Körpercreme abnehmen. Einige Düfte-Hits:
Lemongras, Olivenblüte, Macadamia-Lotus, Amaretto-Orange, Granatapfel und, mehrfach entdeckt, Zirbe.

Delikatessen für den feinen Gaumen

Immer mehr wird genussvolles Speisen als kreativ-sinnliches Erleben zelebriert, das Angebot weitet sich aus. Dabei isst das Auge mit, und die hübschen Verpackungen mit aufwändigem Design machen Delikatessen zum idealen Mitbringsel. Neben all den Teespezialitäten locken Trinkschokoladen, in nostalgischen Gläsern sind Gelees eingemacht (etwa Erdbeerpfeffer oder Bratapfel), Fruchtaufstriche (Spätkirsche, Zimtmandel), Essig (Kürbis, Lavendel, Feigen, Passionsfrucht, Zirben ...), Öle (Steinpilz, Knoblauch ...), Honig (mit Apfel, Holunder, ganzen Nüssen oder Kaffee). Lebkuchengeschmack für Nudeln und Liköre, Almheuschnaps und Heuschokolade, Schoko mit Pfeffer oder Salzkristallen, Zirbensenf ... Manufaktur-Pralinen werden nach alter Tradition von innen aufgebaut, Liköre überraschen mit Nougat-Pflaume, Kirsch-Koriander, Dattelcreme und Papaya ...Cremas und Chutneys aus dem Mittelmeerraum, Pasta handgemacht und luftgetrocknet. Rustikale Suppentontöpfe beinhalten Rezepte und Gewürze für herzhafte Suppen, in Holzkistchen befinden sich Gewürze, Einkaufslisten und Rezepte für eine Vielzahl origineller Speisen. Rauchsalz und Flüssigrauch sind Grillmeisters interessante Würzhilfen. Für unverbesserliche Naschkatzen gibt es knallbunte Lollipops und Gummibärenpizza ...

Zubereitung, Aufbewahrung & mehr

Zünftige Zubereitung für Gulasch und Fischtopf findet in Kesseln statt, die direkt übers Feuer oder über ein "Kesselhaus" gehängt werden: in allen Größen vom Tischkesselchen bis zum Großversorgerkessel, in Email, Edelstahl, Kupfer oder, für Mittelalter-Freaks, in Stahl. Verwendbar zum Kochen, Braten und mit Extrateil zum Grillen.

Passend für Herbst und Winter präsentieren sich elegante Teekannen in Gusseisen, Porzellan, Metallic-Alu, Glas, Edelstahl und Ton. Witzig: Tea-for-Two - Kännchen und zwei Tassen zum Turm gestapelt. Orientalisch inspiriert geben sich die goldverzierten bauchigen Teekannen in warmen Farben, an Old England erinnern Beeren- und Rosendessins.

Und für unterwegs gibt es bunte Getränkeflaschen ohne giftige Weichmacher, sogar mit 10-Jahres-Garantie.
Zur Kekse-Zeit wichtig: gemusterte und dezente Dosen in allen Größen. Auch so etwas Banales wie Kehren wird aufgeheitert: Durch quiekbunte Besen mit witzigen Stielen, voller Röschen, Leoparden- oder Dalmatinerfellmuster.

Basteln hat Hochsaison

Aus neuen Bastelsets lassen sich markante Collagen auf Leinwand anfertigen, auch Skulpturen und Figuren. Mit "Glastatoos" werden Fenster gestaltet, indem transparente Farben nach Schablonen auf Fenster gespachtelt werden. Jetzt sind Engelchen an der Reihe, von kinderleicht zu basteln bis anspruchsvoll. Einfach und effektvoll:
Engerl mit Tüll und Federn und Perlen, ganz easy. Komplette Sets umfassen wetter- und kratzfeste Lederfarbe für Gürtel, Börsen, aber auch für großflächige Teile.

Mit vorgefertigten Holzfigürchen in 2D lassen sich ganze Bauernhofszenerien kombinieren, lustig fürs Kinderzimmer, auch Vogelhäuschen und Memotafeln lassen sich gestalten.
Lampions für Weihnachten (und alle anderen Zeiten) sowie Lichterketten und Girlanden sind absolut in. Klebepistolen und kleine Drechselmaschinen dürfen ohnedies in keiner Bastelwerkstatt fehlen.

Papier in tollen Handwerksqualitäten

Papier inspiriert Kreative. Gruß- und Glückwunschkarten mit Scherenschnitten oder beigepackten Bio-Suppensäckchen, Tischleuchten, alles für Hochzeiten - Tischkarten, Menükarten, Fotoalben ... Retro-Bilderrahmen, Rezeptordner, Kinderbücher und Karten zum Selberbasteln, Tagebücher und Alben aus handgeschöpftem Bambus- und Maulbeerbaumpapier, dazu Gänsefedern und Tintenfässchen zum kunstvollen Schreiben, Kalligraphie-Sets. Karten, Kalender und Erwachsenen-Memory mit Motiven aus alten armenischen Handschriften oder die noblen Visitkarten, Blankbücher und Briefpapiere aus handgefertigten Antikpapieren mit weichen Lederhüllen sind etwas für anspruchsvolle Kenner.

Nicht ohne Rauch

Klassisch-europäische Pfeifen in unterschiedlichen Holzqualitäten und Optiken haben längst schon Konkurrenz erhalten: Wasserpfeifen scheinen auf Vormarsch zu sein - meist orientalisch gestylt oder schlicht in klarem Glas. Zigarren spielen wie üblich ihren Status elitärer Erhabenheit aus, in Qualität vom Tabakblatt über die gesamte Produktion bis zur hochsensiblen Aufbewahrung in wertigen Humidoren, begleitet von Leder-/Edelstahl-Aschenbechern. Da treten Aschenbecher für "Normal-Zigaretten-Raucher" schon anders auf, wenn sie mit Totenschädeln und "Skelettboandln" rundum verziert sind. Strass funkelt von Damen-Zigarettendosen, auf Zigaretten liest man -abgesehen von der obligaten Warnung - diverse Geschmacksrichtungen:
Exotic, Capuccino, Vanille ... Nützlich für verrauchte Räume:
spezielle Lufterfrischer und Duftlampen.

Alle Informationen zur >Creativ Salzburg Herbst 2010< unter www.creativsalzburg.at.

Rückfragen & Kontakt:

Reed Messe Salzburg GmbH / Pressebüro, Mag. Paul Hammerl
Tel.: 00 43 (0) 662/4477-2400, Paul.Hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0001