Häupl und Frauenberger begrüßen 251 neue Lehrlinge im Rathaus

Häupl: "Qualifizierte Lehrlingsausbildung ist für den Wirtschaftsstandort Wien das Um und Auf"

Wien (OTS) - 144 Mädchen und 107 Burschen haben vor kurzem eine Lehre bei der Stadt Wien begonnen. Um die 251 jüngsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun auch offiziell bei der Stadt Wien zu begrüßen, wurden sie von Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Personalstadträtin Sandra Frauenberger am Dienstag Nachmittag zur Willkommensfeier in den Festsaal des Wiener Rathauses geladen. Neben zahlreichen Ehrengästen aus dem Bereich der Kommunalpolitik sowie der Führungsspitze des Magistrats wurden zu diesem Anlass auch alle LehrlingsausbildnerInnen und Erziehungsberechtigten der NewcomerInnen eingeladen. "Eine qualifizierte Lehrlingsausbildung ist für den Wirtschaftsstandort Wien das Um und Auf. Daher engagiert sich die Stadt hier auch besonders stark. Allein im letzten Jahr konnten gemeinsam mit dem Bund in Wien über 4.500 Plätze in Lehrwerkstätten angeboten werden", so Bürgermeister Häupl. ****

Insgesamt 2.067 junge Mädchen und Burschen haben sich im Herbst bei der Stadt Wien beworben. 251 konnten sich für eine Lehrstelle qualifizieren. Insgesamt bildet die Stadt Wien derzeit 708 Lehrlinge in verschiedensten Lehrberufen aus, davon 25 im Rahmen der integrativen Berufsausbildung.

Im heurigen Jahr wurde die Palette der Berufe, die bei der Stadt Wien erlernt werden können, neuerlich erweitert: Neben bereits etablierten Lehrberufen wie GärtnerIn, TischlerIn, UhrmacherIn oder Bürokauffrau/mann können sich junge Menschen seit heuer auch zu DruckvorstufentechnikerInnen/Reprografie oder BuchbinderInnen ausbilden lassen. Frauenstadträtin Frauenberger freut sich, dass sich auch heuer wieder Mädchen in untypischen Frauenberufen, etwa zur IT-Technikerin, KFZ-Technikerin oder bautechnischen Zeichnerin ausbilden lassen.

Allen Lehrlingen gab Frauenberger einen Ratschlag mit auf den Weg durch die Lehrzeit: "Vor Ihnen liegen nun einige Jahre der Ausbildung, des Lernens, der persönlichen Weiterentwicklung. Nutzen Sie diese Chance, einen erstklassigen Ausbildungsplatz zu haben. Zeigen Sie Interesse am Beruf, engagieren Sie sich in Projekten, die Ihnen angeboten werden und stellen Sie sich den neuen Herausforderungen."

Die Stadt Wien ist bemüht, die Ausbildung ihrer Lehrlinge stets auf hohem und modernem Niveau zu halten und den Jugendlichen durch eine Reihe von Zusatzangeboten optimale Chancen für ihren weiteren Berufsweg mitzugeben. Dazu gehört etwa auch die Möglichkeit, an Sprach- und Austauschprogrammen im Ausland teilzunehmen. (Schluss) lac

Bildmaterial zu dieser Aussendung wird unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Mag.a Marianne Lackner
Tel.: +43 1 4000 81853
marianne.lackner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018