Ute Bock, Erich Foglar, Michael Landau, Hikmet Kayahan sowie Karl Markowics und Sigi Menz machen sich stark

Für eine mutige Bildungspolitik, eine gerechtere Verteilung des Wohlstands und ein gutes Zusammenleben.

Wien (OTS) - Die Flüchtlingshelferin Ute Bock, ÖGB-Präsident Erich Foglar, der Wiener Caritas-Direktor Michael Landau, der Integrationsexperte Hikmet Kayahan, die Professorin für Pflegewissenschaften Elisabeth Seidl, Ottakringer-Boss Sigi Menz, Pastoraltheologe Paul M. Zulehner sowie ZARA-Geschäftsführerin Barbara Liegel und ATTAC-Obfrau Alexandra Strickner machen sich als ProponentInnen für eine mutige
Bildungspolitik, eine gerechtere Verteilung des Wohlstands sowie ein gutes Zusammenleben stark.

Die Willenskundgebung "Machen wir uns stark" am 18. September wird von zahlreichen Gruppen unterstützt. Kooperationspartner sind:
Arbeiter Samariterbund Wien, Armutskonferenz, ATTAC, Agenda Asyl (Asylkoordination, Evangelichsche Diakonie, Volkshilfe Österreich, Verein Projekt Integrationshaus, SOS Mitmensch), Caritas Österreich, ENARA, Heilsarmee, Leeza - Liga für emanzipatorische Entwicklungszusammenarbeit, Österreichscher Gewerkschaftsbund, Österreichische HochschülerInnenschaft, Romano Centro, VIDC, WIK -Wiener Integrationskonferenz, WUK - Werkstädten und Kultur.

Rückfragen & Kontakt:

Machen wir uns stark
Tel.: +43 664 450 59 60
phs@machen-wir-uns-stark.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMM0001