Energieschub am Vormittag: Die gesunde Schuljause.

Die Initiative für gesunde Pflanzenkraft gibt Tipps für den richtigen Energiekick in der großen Pause

Wien (OTS) - Das neue Schuljahr hat für viele kleine und große Kinder in Österreich bereits begonnen, für die anderen steht es unmittelbar bevor: Die richtige Zeit, um einmal über einen gesunden und ausgewogenen Snack für die Pause nachzudenken. "Das Pausenbrot soll nicht nur gut schmecken, sondern auch genügend Energie liefern, damit die Lern- und Konzentrationsfähigkeit der Kinder über den ganzen Vormittag gewährleistet ist und die Denksportaufgaben in der Schule problemlos gemeistert werden können", so Franziska van Almsick, die sich als Botschafterin der Initiative für gesunde Pflanzenkraft für Margarine und andere pflanzliche Brotaufstriche stark macht. Sie empfiehlt, Kindern ein ausgewogenes Jausenbrot mit auf den Weg zu geben, das viele wichtige Nährstoffe liefert, die der Körper benötigt. Dazu gehören Kohlenhydrate, Eiweiß Proteine und, was viele nicht wissen, auch Fett - insbesondere die essentiellen Fettsäuren. Diese braucht der Körper, kann sie aber nicht selbst herstellen.

Fit für die Schule

Eine gesunde Schuljause ist genauso wichtig wie das Frühstück. Denn der Körper benötigt im Laufe des Vormittags einen weiteren Energieschub, um dauerhaft leistungsfähig zu bleiben. Hier gilt:
Neben Vitaminen, Mineralstoffen, Eiweiß, Kohlenhydraten und Ballaststoffen braucht der Körper auch Fett. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, Fett sei generell ungesund, gibt es einige Fettsäuren, die lebenswichtig sind - die sogenannten essentiellen Fettsäuren. Sie sind von großer Bedeutung für viele Stoffwechselprozesse sowie gesundes Wachstum und die Entwicklung von Kindern. Darüber hinaus ist Fett nicht nur Geschmacksträger, sondern auch Energielieferant und hilft zudem bei der Aufnahme der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Die essentiellen Fettsäuren stecken vermehrt in Pflanzenölen und pflanzlichen Fetten, mit denen z.B. auch Margarine und pflanzliche Streichfette hergestellt werden.

Gesunde Schuljause ganz einfach

Die Jausenbox der Kinder muss nicht aufwändig sein. Mit ein paar kleinen Handgriffen kann man ein gesundes Pausenbrot zaubern, das auch Kinder begeistern wird. Generell sollte man Vollkornbrot dem Weißbrot vorziehen. Dieses enthält mehr Ballaststoffe und hilft deshalb länger satt zu bleiben. Dabei ist ein Brot mit Margarine besser als eines ohne, da Margarine und andere pflanzliche Streichfette gute Quellen der essentiellen Fettsäuren sind. Diese sind unter anderem für ein normales Wachstum und die Entwicklung von Kindern von Bedeutung. Als Brotbelag eignen sich magerer Schinken, Putenbrust oder fettreduzierter Käse. Je nach Geschmack kann das Brot mit ein paar Salatblättern, Radieschen, Tomaten- oder Gurkenscheiben ergänzt werden, die zusätzlich Vitamine liefern. Als Kleinigkeit für zwischendurch bieten sich zum Beispiel Nüsse an, die ebenfalls reich an essentiellen Fettsäuren sind. Ein paar Stücke Obst oder Gemüsesticks runden die ausgewogene Jausenbox ab.

Franziska van Almsick - fettbewusste Ernährung leicht gemacht

Als Botschafterin der Initiative für gesunde Pflanzenkraft und Mutter eines dreijährigen Sohnes, ist gesunde Ernährung auch für Franziska van Almsick ein großes Thema. "Mein Sohn geht zwar noch nicht zur Schule, aber ich weiß selbst aus meiner Kindheit, wie wichtig es ist, ein gesundes Brot dabei zu haben, wenn im Laufe des Vormittags der Hunger kommt und die Konzentration nachlässt." Gerade für Mütter ist es hilfreich zu wissen, wie man auch im Alltag die lebenswichtigen Fettsäuren ganz leicht in den Speiseplan integrieren kann. Franziskas Tipp: "3 am Tag", d.h. täglich je 1 EL Margarine oder pflanzliches Streichfett, 1 EL Rapsöl und 1 EL Walnüsse in den Speiseplan integrieren. "Ich setze im Alltag auf Margarine als Brotaufstrich, Nüsse im Müsli oder als Snack für zwischendurch und bereite mein Salatdressing mit hochwertigen Pflanzenölen zu. Das ist gesund und kein großer Aufwand", erklärt die Sportikone.

Link-Tipp
Hintergrundinformationen und Rezeptideen unter: www.margarine.at

Die Initiative für gesunde Pflanzenkraft

Anfang 2009 haben die Marken-Margarinen Rama, LÄTTA, Becel und Becel pro-aktiv gemeinsam eine breit angelegte Aufklärungskampagne gestartet, um KonsumentInnen auf einfache Art über lebenswichtige Fettsäuren und Margarine als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung zu informieren. Als langfristiges Engagement angelegt, arbeitet die Initiative aus dem Hause Unilever mit zahlreichen WissenschafterInnen und ExpertInnen zusammen.
Mehr dazu finden Sie auf www.margarine.at

Rezept Käse-Tomaten-Brot / Zubereitungszeit: ca.5 Min.

Zutaten für 1 Portion: 1 Blatt Salat, 1 kleine Tomate, 1 kleine rote Zwiebel, 2 Scheiben dunkles Vollkornbrot, 10 g Rama, 2 Scheiben Gouda (17% Fett)

Zubereitung: 1. Salat und Tomate waschen und trocken tupfen. Zwiebel schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Tomate halbieren, den Stielansatz herausschneiden, Kerne mit einem Teelöffel entfernen und in Ringe schneiden. 2. Die Brot-scheiben mit Rama bestreichen. Das Salatblatt auf 1 Scheibe Brot legen. Käse, Tomatenringe und Zwiebelringe übereinander auf den Salat verteilen. Die zweite Brotscheibe darauflegen und in 4 Teile schneiden.

Energie- und Nährstoffgehalt pro Portion: Kcal: 382, KJ: 1590, Eiweiß: 13 g, Kohlenhydrate: 40 g, Fett: 19 g

Rückfragen & Kontakt:

& Bildmaterial: currycom communications GmbH
Mariahilfer Straße 99, 1060 Wien, Tel. 01-59950
Mag. (FH) Martina Wenzel, martina.wenzel@currycom.com
Mag. Cornelia Harlacher, cornelia.harlacher@currycom.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CUR0001