Thumpser: Steuergerechtigkeitskampagne der SPNÖ läuft auch Hochtouren

Verursacher der Krise müssen auch dafür geradestehen

St. Pölten (OTS/SPI) - "Jedem Menschen mit Gerechtigkeitssinn muss der Kragen platzen, angesichts der von den Konservativen immer wieder geschürten Debatte um neue Massensteuern. Denn das hieße nichts anderes, als dass sie die, die mit ihrem sauer verdienten Steuergeld die schlimmsten Folgen der Spekulationen verhindert haben - nämlich die ArbeitnehmerInnen im Land - nun nochmals kräftig zur Kasse gebeten werden sollen. Ausgerechnet die, die absolut gar nichts für die Krise können und die auch im Vorfeld von den halsbrecherischen Finanztransaktionen nicht einen Hauch profitiert haben, ausgerechnet die sollen jetzt zahlen. Dieses Ansinnen ist eigentlich dermaßen unverschämt, dass einem der Hut hoch gehen könnte", zeigt sich SPNÖ-Mandatar LAbg. Herbert Thumpser verärgert über die immer wieder aufkeimende Diskussion um neue Massensteuern.

"Eigentlich müsste es ja vollkommen logisch sein und damit auch außer Streit stehen: diejenigen, die einen Schaden verursacht haben, müssen dafür zahlen und nicht die Opfer. Nur wenn es um Superreiche und Spekulanten geht, dann scheinen offenbar andere Regeln zu gelten", zeigt sich Thumpser empört. "Der rege Zulauf zur Steuergerechtigkeitskampagne der SPÖ-NÖ zeigt, dass es den Leuten reicht. Bereits 12.000 haben unterschrieben und es werden täglich mehr. Mit den Unterschriften, die im ganzen Land gesammelt werden, bringen die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher klar zum Ausdruck, dass sie ein gerechteres Steuersystem verlangen. Höhere Steuern für Super-Reiche, eine Spekulationsabgabe und ein Solidarbeitrag der Banken, das sind die Eckpunkte, der Kampagne für mehr Steuergerechtigkeit", macht Thumpser deutlich.

(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: Tel: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002