Vergleiche - und du wirst staunen! (von Claudia Grabner)

Ausgabe 5. Sep. 2010

Klagenfurt (OTS) - Es mag schon sein, dass man Managergehälter nicht mit Hacklerpensionen, Birnen nicht mit Äpfeln, Sportförderungen nicht mit Kultursubventionen vergleichen sollte. Und doch kann der Vergleich die Augen öffnen - weil er den Blick frei gibt auf das nicht so sein sollende Sosein. Da cashen etwa die Wiener Flughafen-Vorstände inklusive Erfolgsprämien 400.000 Euro pro Kopf und Jahr. Wobei man mit Erfolg offensichtlich das Skylink-Debakel meint - jene Rekord-Kostenexplosion, die aus einem geplanten 400 Millionen Projekt eine Milliarden(!)- Baustelle gegraben hat. Die Politik schweigt. Über Irrsinnigkeiten spricht sie nicht. Soweit das Eine. Anders das Andere: Österreichs Studenten sollen für ihr Studium bezahlen. 140 Millionen kratzte man - als die Gebühren 363,60 Euro pro Semester betrugen - von der Jugend zusammen. Im Skylink-Vergleich ein Nichts. Ein Nichts, das die Politik (wetten?) hingebungsvoll genüsslich breittreten wird. Wochenlang. Monatelang. Immerhin kommt sie damit nicht in Verlegenheit, sachlich kompetent über die Mängel der Hochschulpolitik zu reden.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001