Kräuter zu BAWAG-Vorwürfen: "ÖVP-Kritik an Duo Bandion-Ortner/Krakow?"

Kein Steuergeld für BAWAG, Hautschuldiger hinter Gittern

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter nimmt die Angriffe der ÖVP im Zusammenhang mit einem "alten Hut" zur BAWAG-Causa mit Erstaunen zur Kenntnis. Kräuter: "Die ÖVP zielt im Wahlfieber auf die SPÖ und trifft die eigene Ministerin Bandion-Ortner. Wenn es offene strafrechtliche Fragen zur Causa BAWAG gäbe, hätte das Duo Krakow/Bandion-Ortner dies zu verantworten." ****

Im Übrigen hat die BAWAG-Causa im Unterschied zu den schwarz-blau-orange zu verantwortenden Skandalen den Steuerzahler keinen einzigen Cent gekostet und der Hauptschuldige befände sich seit Jahren hinter Gittern. Die Anwürfe der Opposition quittiert Kräuter mit deutlichen Worten: "Wer so viel Dreck am Stecken hat, sollte schleunigst mit der Selbstreinigung beginnen." (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002