BZÖ-Grosz: SPÖ zu dumm, Rücktritt ordentlich einzureichen

Wie will die Sozialdemokratie jemals die Steiermark die nächsten fünf Jahre führen?

Graz (OTS) - "Selbst für ein formales Rücktrittschreiben eines gescheiterten Mandatars ist die steirische SPÖ schlichtweg zu dumm. Wie will die steirische SPÖ mit Franz Voves jemals ein Land führen, wenn sie nicht einmal einfache Briefe nach Wien richtig absenden kann", bewertet heute der steirische BZÖ-Chef Abg. Gerald Grosz die nächste Peinlichkeit rund um den Rücktritt des SPÖ-Dreifachgagenbeziehers Christan Faul.

"Die Steirerinnen und Steirer sollen durchaus wissen, dass die steirische SPÖ-Führung offenbar weder Schreiben noch Lesen kann und sie von einem Fettnäpfchen ins nächste taumelt. Dieses Schauspiel, das die SPÖ vollzieht, ist schlichtweg peinlich und Voves sollte vorsichtig sein, dass er am 26. September nicht seinen Rücktritt verkünden muss", so Grosz.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Steiermark - Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006