Wiener SPÖ-Wahlauftakt 2 - Faymann: Gemeinsam kämpfen, dass Michael Häupl "Kapitän" in Wien bleibt

"Hetzer haben in dieser Stadt keinen Platz"

Wien (OTS/SK) - "Wien ist nicht nur schön, Wien nimmt auch international eine Vorbildrolle ein, wenn es um Lebensqualität, soziale Sicherheit oder das friedliche Zusammenleben von Menschen aus den verschiedensten Ländern geht", so Bundeskanzler und SPÖ-Parteivorsitzender Werner Faymann bei der Auftaktveranstaltung zu den Landtagswahlen der Wiener SPÖ heute, Samstag. Die kommenden Landtagswahlen seien eine wichtige Richtungsentscheidung mit internationaler Signalwirkung. "Hetzer haben in dieser Stadt keinen Platz. Es ist unsere Aufgabe, gegen Gehässigkeit aufzutreten und gegen Fremdenfeindlichkeit aufzustehen - wir werden immer dagegen ankämpfen und den Anfängen wehren", betonte der Bundeskanzler. ****

Ausgiebig würdigte der Bundeskanzler die außerordentlichen Leistungen des amtierenden Bürgermeisters und der Stadt Wien. "In Wien gibt es die höchste Dichte an Gesundheitsversorgung, Pflege und sozialer Sicherheit, das sind die Ergebnisse des gesellschaftspolitischen Kampfes der Sozialdemokratie in Wien", so Faymann.

"Wir werden gemeinsam, Seite an Seite, kämpfen, dass Michael Häupl 'Kapitän' in Wien bleibt!" Denn: "Wir brauchen eine solidarische und wirtschaftlich gute Zukunft für diese Stadt", so Faymann. Abschließend bedankte sich Faymann bei Bürgermeister Michael Häupl für die bundespolitische Unterstützung "in allen Fragen, wo es um Gerechtigkeit und Verbesserung für die Arbeitnehmer in unserem Land geht". (Forts.) mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001