FPÖ-Kickl: BAWAG hat kleine Sparer und Kreditnehmer für Superkonditionen des ÖGB zahlen lassen

Sofortige Aufklärung über die Rolle Hundstorfers bei ÖGB-Zins-Zuckerl und über die Begünstigungen der SPÖ gefordert

Wien (OTS) - "Das ist Sozialismus a la Hundstorfer und Co. in Reinkultur: Die kleinen Sparer und Kreditnehmer der BAWAG bezahlten offenbar jahrelang durch zu niedrige Spar- bzw. zu hohe Kreditzinsen die marktunüblichen Super-Sonder-Konditionen des ÖGB", sagte heute FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl im Zusammenhang mit Medienberichten, wonach die BAWAG Sparguthaben des ÖBG marktunüblich hoch und Kredite marktunüblich niedrig verzinst habe.

Die ungenauen Angaben des ÖGB-Finanzzuständigen über die angeblichen Rückzahlungen der Vorteile seien mehr als unglaubwürdig. Gefordert sei eine lückenlose Darstellung der Vorteile und eine genaue Gegenüberstellung mit den angeblichen Rückzahlungen, die überdies an die geprellten Kleinkunden zurück zu führen seien, so Kickl. Überdies solle Sozailminister Hundstorfer seine Rolle im ÖBG im Zusammenhang mit der Organisation der Zinsprivilegien erläutern.

"Ich fordere auch die SPÖ-Bundesgeschäftsführer auf, nach den Enthüllungen über die Bevorzugung des ÖGB die Öffentlichkeit auch über eine mögliche Bevorzugung der SPÖ durch die BAWAG und andere SPÖ-nahe Banken aufzuklären. Welche besonders günstigen Kredite hat die SPÖ als quasi versteckte Parteienfinanzierung erhalten? Wurden Kredite der SPÖ gar einfach als uneinbringlich abgeschrieben und so die Partei indirekt finanziert? Und wie genau haben die Finanzflüsse zwischen ÖGB und SPÖ in den Jahren bis zum BAWAG-Verkauf ausgehen?", sagte Kickl. Kräuter, der sich in der Rolle des Organisators von Transparenz in Sachen Parteienfinazierung gefalle, sei jetzt gefordert, um seine Glaubwürdigkeit unter Beweis zu stellen, schloss der freiheitliche Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004