Nacht-U-Bahn: 70.000 Fahrgäste in der ersten Nacht

"Nightride" voller Erfolg --- Sicherheitskonzept voll aufgegangen

Wien (OTS) - 70.000 Fahrgäste nutzten beim ersten Einsatz das
neuen Nacht-Netz der Wiener Linien mit U-Bahn und Bus. Die Wiener Linien führen das auf das riesige Interesse am Nightride mit Gratis-Eintritt in dutzenden Locations und viele Neugierige, die erstmals den Nacht-Betrieb erleben wollten, zurück.

Insgesamt wurden rund 63.000 Fahrgäste in der U-Bahn gezählt, mehr als 7.000 im veränderten Nachtbus-Netz. Stärkste Linie der Eröffnungsnacht: die U4 mit knapp 16.000 Fahrgästen zwischen Hütteldorf und Heiligenstadt.

Das Sicherheitskonzept, das die Wiener Linien gemeinsam mit der Polizei entwickelten, ging voll auf: Die zehntausenden Fahrgäste kamen sicher durch die Nacht. Die U-Bahn-Züge verkehrten pünktlich. Zusätzliche MitarbeiterInnen der Wiener Linien verteilten Nightline-Pläne, in einigen die ganze Nacht geöffneten Informationsstellen konnten auch noch Restkarten für den Nightride-Event abgeholt werden.

Wiener Linien-Geschäftsführer Michael Lichtenegger: "Die Wiener Linien haben sich auf die Nacht-U-Bahn sehr gründlich vorbereitet. Die Qualität dieser Arbeit wird nun offensichtlich. Umso erfreulicher ist die große Zahl der Fahrgäste."

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Kommunikation
Journaldienst für JournalistInnen: 0664/884 82 237
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001