Verantwortung im Dienste der Mitmenschlichkeit

Diplomfeier an der Krankenpflegeschule Bregenz - LR Schmid gratulierte den Absolventinnen und Absolventen

Bregenz (OTS/VLK) - 22 Frauen und Männer haben ihre dreijährige Ausbildung an der Krankenpflegeschule Bregenz abgeschlossen. Soziallandesrätin Greti Schmid überreichte ihnen kürzlich in feierlichem Rahmen die Diplome und unterstrich die Bedeutung einer hochwertigen Ausbildung für die Qualität des Betreuungs- und Pflegenetzes in Vorarlberg.

Die Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger sind wesentliche Stützen in Vorarlbergs Spitälern und Heimen, sagte Schmid: "Wenn die Landesregierung auch bemüht ist, mit beträchtlichen Geldmitteln einen hohen Standard des Systems zu sichern, so sind der entscheidende Faktor doch jene vielen Menschen, die mit großem Engagement für die Versorgung und Betreuung der Patientinnen und Patienten sorgen. Dabei wird - nicht zu vergessen - ein großer Teil der Arbeit auch auf ehrenamtlicher Basis gemacht - in der Familie, in Ortsvereinen oder in Selbsthilfegruppen."

Vorarlberg verfügt laut Schmid über ein einzigartiges Gesundheits-und Sozialnetz, das im In- und Ausland Anerkennung findet. Rund 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen in Vorarlberg können zu Hause betreut werden. Dank der Einsatzbereitschaft professioneller und ehrenamtlicher Kräfte kann die Verantwortung im Dienste der Mitmenschlichkeit und für das Wohl der Patientinnen und Patienten auch in Zukunft wahrgenommen werden, betonte Schmid: "Die Betreuung pflegebedürftiger Menschen im Rahmen des ganzheitlichen Vorarlberger Pflegenetzes ist langfristig gesichert."

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001