SP-Deutsch: Loser Strache ist völlig außer Rand und Band!

Die SPÖ Wien wird eine Unterlassungsklage und einen Antrag auf einstweilige Verfügung einbringen

Wien (OTS) - "Vor lauter Nervosität angesichts des bevorstehenden Wahlkampfs ist Strache völlig außer Rand und Band. Seine Hetze gegen die Wiener SPÖ, vor allem aber die Bezeichnung als 'rote Nazis' sind auf das Schärfste zurückzuweisen! ", kommentierte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Mittwoch entsprechende Aussagen Straches im "Sommergespräch" des Standard. "Die FPÖ ist dafür bekannt, sich zum Opfer der 'linken Jagdgesellschaft' zu stilisieren. Dabei lassen Strache und Konsorten keine Gelegenheit aus, Hass zu säen und Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Diese Wehleidigkeit ist nicht nur unglaubwürdig, sondern einfach nur widerlich."***

Angesichts der Serie an Wahlniederlagen und den innerparteilichen Streitereien würden bei dem Loser Strache verständlicherweise die Nerven blank liegen, so Deutsch weiter. "Das ist aber keine Entschuldigung für diese verbale Entgleisung. Aus Strache spricht ein vollkommen pervertiertes Geschichtsverständnis, das so typisch ist für die ambivalente freiheitliche Haltung zur NS-Vergangenheit. Da werden die Opfer zu Tätern umstilisiert und der antifaschistische Widerstand verhöhnt. Strache hat jedenfalls eindeutig die Grenzen der politischen Auseinandersetzung verletzt. Und daher werden wir in dieser Angelegenheit gerichtlich gegen ihn vorgehen. Die SPÖ Wien wird eine Unterlassungsklage und einen Antrag auf einstweilige Verfügung einbringen. Klar ist: Der Sager mit den 'roten Nazis' wird so nicht stehen bleiben!"

Deutsch unterstrich abschließend: "Nach der unsäglichen 'Blut und Boden'-Propaganda hat Strache nun erneut das wahre Gesicht der FPÖ enthüllt. Wir werden gegen diese Geisteshaltung mit aller Entschlossenheit auftreten. Und die Wienerinnen und Wiener werden der FPÖ und ihrem Radikalismus am 10. Oktober eine klare Absage erteilen!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0006