FPÖ bedankt sich bei SPÖ-Behindertensprecherin Königsberger-Ludwig

Hofer schlägt Nutzung als Arzneimittelhotline vor

Wien (OTS) - Nach der Einstellung des Blindennotrufs durch die Telekom-Austria hat sich die FPÖ wiederholt für die Wiedereinrichtung dieser für blinde und sehbehinderte Menschen so wichtigen Servicestellte eingesetzt. Nun ist es gelungen, die Telekom für die Wiedereinführung der Hotline zu begeistern, freut sich der freiheitliche Behindertensprecher NAbg. Norbert Hofer

"Dieses Service wird von blinden, hochgradig sehbehinderten Menschen sowie von alten Menschen genützt, wenn sie dringend Hilfe brauchen, aber beispielsweise die Nummer ihres Hausarztes nicht präsent haben. Ich bedanke mich bei SPÖ-Behindertensprecherin Königsberger-Ludwig, deren Engagement es zu verdanken ist, dass die Telekom die Hotline nun wieder einrichten will. Derzeit ist die Nummer noch nicht aktiv, ich hoffe aber, dass es nicht mehr all zu lange dauern wird", so Hofer.

Hofer schlägt nun vor, diese Servicestelle auch als Arzneimittelhotline zu nutzen und dafür der Telekom eine finanzielle Entschädigung zukommen zu lassen. Die Einrichtung einer Arzneimittelhotline wurde von Hofer im Parlament beantragt. Es gelangt, dazu einen Fünf-Parteien-Antrag zu verabschieden.

Hofer:" In Tirol wurde vor drei Jahren vom Österreichischen Apothekerverband das Pilotprojekt Arzneimittel-Hotline für Blinde gestartet. Unter einer kostenlosen Servicenummer erhalten Blinde und stark sehbehinderte Menschen wichtige Informationen aus den Beipacktexten der Medikamente. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit diesem Projekt haben sich im Parlament alle Parteien dafür ausgesprochen, dieses Projekt österreichweit umzusetzen. Dafür bietet sich nun die wieder eingeführte Hotline der Telekom vor. Selbstverständlich ist die Telekom für dieses Service von der Republik zu bezahlen. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass die Pharmaindustrie dazu einen Beitrag leisten kann."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009