"Neue Akzente vom Bosporus" von CHRISTIAN JENTSCH

Leitartikel der Tiroler Tageszeitung: Ausgabe vom 1. September 2010

Innsbruck (OTS) - Die Türkei sucht ihre neue Rolle als Regionalmacht. Europa kann davon profitieren.

Vom kranken Mann am Bosporus ist längst nicht mehr die Rede. Ganz im Gegenteil. Die Türkei zeigt Muskeln und präsentiert sich auf der weltpolitischen Bühne mit einem neuen Selbstbewusstsein. Mit der wachsenden Wirtschaftsmacht wuchs auch der politische Anspruch. Als Regionalmacht an der Schnittstelle zwischen Europa, Asien und dem Nahen Osten bot sich die Türkei als Vermittler an. Auch im Interesse des Westens, der über die Türkei ein Sprachrohr gefunden zu haben schien. Die Türkei versuchte, Syrien und Israel an einen Tisch zu bringen, und wollte auch im Atomstreit mit dem Iran vermitteln.
Doch mittlerweile ist Ernüchterung eingetreten. Nach der Erstürmung eines türkischen Schiffes durch israelische Spezialkräfte Ende Mai lief vieles aus dem Ruder. Der türkische Premier Erdogan sprach von "Staatsterrorismus", die engen Beziehungen zu Israel und damit auch die Vermittlerrolle im Nahostkonflikt sind vorerst Geschichte. Auch die Bemühungen der Türkei, im Atomstreit mit dem Iran einen Kompromiss zu finden, sind gescheitert. Statt neuer Lösungsansätze wurde vielmehr ein Streit mit den USA als engem Verbündeten angezettelt.

Doch auch wenn in letzter Zeit Fehler gemacht wurden: Die Türkei als neuer wichtiger Spieler hat das Potenzial, der gesamten Region einen neuen Impuls zu geben und Frieden zu stiften. Und gerade die Regierung von Premier Erdogan zeigt, dass Islam und Demokratie sehr wohl unter einen Hut zu bringen sind. Auch wenn das allmächtige Militär in der Türkei davon nichts wissen will und bestrebt ist, Zwietracht zu säen. Europa und die USA sind jedenfalls gut beraten, die Türkei als Partner nicht links liegen zu lassen. Und in der Türkei auf die demokratischen Kräfte zu setzen. Und nicht auf die Generäle.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001