Landstraße: Heiterer Abend "Arrivederci Roma" im LEO

Wien (OTS) - Fröhliche Urlaubsstimmung herrscht am Dienstag, 31. August, im "Letzten erfreulichen Operntheater (LEO)". In der originellen Bühne im 3. Bezirk in der Ungargasse 18 wird an diesem Tag ein Musik-Programm mit dem Titel "Arrivederci Roma" geboten. Für die neue Produktion hat die Direktion des Hauses nach eigenen Angaben den Vokalisten Stefano Macellaio, seines Zeichens ein Wahlitaliener mit Leib und Seele, und die aparte italienisch-tschechische Pianistin Antonietta Lerschova engagiert. Bei den Proben ließen sich die "Prominenten" jedoch fortwährend durch LEO-Impressario Stefan Fleischhacker und das langjährige Ensemblemitglied Antonia Lersch vertreten. Beginn der auf alle Fälle amüsanten Aufführung ist um 20.00 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro (Ermäßigung für Schüler und Studenten: 13 Euro). Zum Vortrag gelangen "herrlich schmalzige" Melodien aus dem Süden. "Canzoni" von Paolo Tosti bewegen alle Gemüter und der Theater-Saal ist erfüllt vom Flair von Neapel und Rom. Information und Karten-Reservierung: Telefon 712 14 27.

Mögliche Gästebeteiligung, drei weitere Vorstellungen

Wie schon so oft im LEO, geht es auch im Programm "Arrivederci Roma" ausgesprochen heiter zu. Die ideenreiche Theater-Leitung lädt das Publikum nachdrücklich zur Mitwirkung ein. Mehr oder weniger gekonnte Gesänge der Gäste sind ein netter Kontrast zu den Darbietungen der LEO-Routiniers. Weitere Aufführungen von "Arrivederci Roma" finden am Donnerstag, 2. September, sowie am Samstag, 18. September, und am Montag, 20. September, statt (Start: 20 Uhr, Karten: 20 Euro bzw. 13 Euro). Außerdem wird es in nächster Zeit mehrfach Vorführungen der beliebten Musik-Revue "Die Leberknödelparade" (mit Werken berühmter jüdischer Autoren) geben. Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die Revue "Die fesche Lola", die Marlene Dietrich gewidmet ist. Das LEO-Team ist für Fragen via E-Mail erreichbar:
operntheater@gmx.at.

o Allgemeine Informationen: Letztes erfreuliches Operntheater (LEO): www.theaterleo.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003