FPK-Darmann: FPK fordert rasche Fortführung des Hypo-Untersuchungsausschusses

Klagenfurt (OTS) - In Reaktion auf die heutige Ankündigung von Hypo-Ausschussvorsitzenden Rolf Holub, die Arbeit des Hypo-Untersuchungsausschusses erst im Oktober fortführen zu wollen, fordert heute FPK-Klubobmannstellvertreter und Mitglied des Hypo-Untersuchungsausschusses, Mag. Gernot Darmann, eine rasche Wiederaufnahme der Ausschussarbeit ein. "Wir wollen, dass zügig gearbeitet und Aufklärungsarbeit geleistet wird, damit die Schuldigen zur Verantwortung gezogen und die Unschuldigen rehabilitiert werden können". Es gehe nicht an, dass über mediale "Gerüchteküchen" der Ruf Kärntens sowie unschuldiger Personen permanent und nachhaltig geschädigt werde und die tatsächlich Verantwortlichen inzwischen spazieren gehen.

Dass nach all den nun zu Tage getretenen Vorwürfen Holub die Aufklärungsarbeit hinauszögert, lege den Verdacht nahe, dass das Kärnten-Bashing so lange wie nur irgend möglich fortgesetzt werden soll. "Diese lasche Herangehensweise des Grünen Ausschussvorsitzenden ist für Kärnten nachteilig und für uns nicht akzeptabel", so Darmann.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005