Erstmals Europäische Senioren-Sommerakademie in Wien: "Aktives Leben mit starken Werten"

Europäische Senioren Union, Seniorenbund und & Politische Akademie holen Senioren-Führungskräfte zu dreitägiger Konferenz

Wien (OTS) - Ab heute, Montag, 14:00 Uhr, hält die Europäische Seniorenunion (ESU) in Wien erstmals die "Europäische Sommer-Akademie für Senioren-Führungskräfte" ab, bei der mehr als 50 hochrangige Senioren-Vertreter aus 20 europäischen Ländern unter dem Thema "Aktives Leben mit starken Werten" die aktuellen seniorenpolitischen Fragen in Europa ebenso erörtern, wie sie Grundlagen des organisatorischen Aufbaus von starken Seniorenvertretungen beraten und die christdemokratischen Grundlagen in europäischen Volksparteien diskutieren. Die Veranstaltung mit umfangreichen Vortragen, Workshops und Diskussionen dauert bis Mittwoch, 25. August.

Sehen lassen kann sich die Liste der hochkarätigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser internationalen Veranstaltung - hier in der Reihenfolge des Programms:

BM a.D. Dr. Marilies Flemming, Vizepräsidentin der Europäischen Seniorenunion, BM a.D. Dr. Werner Fasslabend, Präsident der Politischen Akademie, Dr. Ernst Strasser, Delegationsleiter der ÖVP in Europaparlament, Dr. Bernhard Worms, Präsident der ESU und ehemaliger deutscher Staatssekretär, Univ.-Prof. Dr. Andreas Khol, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes sowie Mitglied des ESU-Exekutiv-Komitees, und Heinz K. Becker, Generalsekretär des Österreichischen Seniorenbundes begrüßen seitens der Organisatoren u.a. Dr. Klaus Hecke, Bundesobmann-Stellvertreter des Österreichischen Seniorenbundes, Botschafter a.D. Prof. Dr. Nikolay Andréev, Präsident der SGERB (Seniorenorganisation in Bulgarien), Doz. Dr. Jozef Miklosko, Präsident der Vereinigung der Christlichen Senioren der Slowakei, Karlheinz Kopf, Klubobmann des ÖVP-Parlamentsklubs, Luc Vandeputte, Generalsekretär-Stv. der Europäischen Volkspartei, und Leif Hallberg, Vizepräsident der Europäischen Seniorenunion, Schweden.

Neben grundlegenden Werte-Fragen (Werte einer europäischen Gesellschaft und die Zukunft der europäischen Volksparteien) wird vor allem Fachwissen zur Organisation von Seniorenorganisationen (vom Leistungsspektrum über regionale Organisation bis hin zu den neuen EU-Mitgliedsländern), die Bedeutung der Seniorenorganisationen als Sozialpartner sowie deren Rolle als aktiver Teil der Parteien, Inhalt der Workshops sein.

Anbei finden Sie das detaillierte Programm. Vertreter aller Medien sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund, Susanne Kofler
Tel.: 0650-581-78-82, skofler@seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001