Pilotprojekt Taubenschlag startet im 12. Bezirk

Wien (OTS) - Tierschutzstadträtin Sandra Frauenberger, Bezirksvorsteherin Gabriele Votava und der Wiener Tierschutzombudsmann Mag. Hermann Gsandtner gaben heute Montag den Kick-off für das Pilotprojekt "Taubenschlag" im Amthaus Meidling. Ab sofort wird in diesem von der Tierschutzombudsstelle Wien betreuten Pilotprojekt ein tierschutzgerechtes und stadtverträgliches Konzept zur Regulierung der Taubenpopulation erprobt. Das Pilotprojekt "Taubenschlag" geht auf eine Initiative von Tierschutzstadträtin Frauenberger zurück.

Der Vorteil des Taubenschlagmodells besteht darin, dass sich die Tauben nicht nur während der Nacht, sondern auch den größten Teil des Tages im Taubenschlag aufhalten. Dadurch fällt auch der Kot überwiegend im Schlag an und die Verschmutzung der Umgebung sinkt signifikant. Die frisch gelegten Eier werden außerdem durch Attrappen ersetzt. So kann mittelfristig die Anzahl der Tauben reduziert werden. (schluss) gph

Bildmaterial zu dieser Aussendung (sowie zur OTS0062) ist in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Gabriele Philipp
Tel.: +43 1 4000 81295
gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018