KAV-Marhold: Grüne Unterstellungen gegen den KAV werden nicht geduldet

Die Unternehmung Wiener Krankenanstaltenverbund lässt sich nicht besudeln

Wien (OTS) - "Die heutige Pressekonferenz der grünen Klubobfrau Maria Vassilakou und der grünen Planungssprecherin Sabine Gretner ist ein Tiefpunkt versuchter politischer Interventionen in die Unternehmung Wiener Krankenanstaltenverbund. Wir lassen uns nicht besudeln und prüfen rechtliche Schritte, sollte nicht umgehend eine öffentliche Entschuldigung ergehen", erklärte der Generaldirektor des Wiener Krankenanstaltenverbunds Dr. Wilhelm Marhold am Montag gegenüber der Rathaus-Korrespondenz. "Der Wiener Krankenanstaltenverbund und seine 32.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für die Patientinnen und Patienten in Wien da. Wir sorgen für die beste medizinische Versorgung, unabhängig von Einkommen, Alter, Herkunft oder Geschlecht. Die grüne Besudelungskampagne ist ruf- und geschäftsschädigend und diffamiert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Tag für Tag korrekt ihre Arbeit verrichten", schloss Marhold. **** (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Dr.in Astrid Zimmermann
Wiener Krankenanstaltenverbund/ Kommunikation Krankenhaus Nord
Tel.: 01/ 40409/ 70053
Handy: 0664/246 49 61
E-Mail: astrid.m.zimmermann@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015