Oberhauser: Rasche Hilfe bei psychischen Erkrankungen

SPÖ-Gesundheitssprecherin begrüßt neues Angebot von Psychotherapeuten in Ausbildung

Wien (OTS/SK) - "Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden, benötigen rasche, unkomplizierte und kostengünstige Unterstützung", betonte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Ich begrüße daher, dass in Wien ein neues Angebot geschaffen wurde." Ab sofort stehen Therapien von Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen in Ausbildung, die unter Supervision stehen, zur Verfügung. "Wichtig ist dabei die begleitende Qualitätskontrolle, die sicherstellt, dass Patientinnen und Patienten bestmöglich beraten und therapiert werden", so Oberhauser.****

Begrüßenswert sei auch die Zusammenarbeit mit erfahrenen Psychotherapeuten und wichtigen Organisationen im psychosozialen Bereich, betonte die SPÖ-Gesundheitssprecherin. "Ich verstehe auch die Forderung nach Ausweitung der Leistungen der Krankenversicherungsträger im psychologischen und psychotherapeutischen Bereich", betonte Oberhauser. Hier gelte es allerdings zuerst die Finanzierung sicherzustellen. "Eine Möglichkeit wäre, die Krankenkassen von versicherungsfremden Leistungen zu befreien und die frei werdenden Mittel in die psychosoziale Gesundheit der Bevölkerung zu investieren", so Oberhauser abschließend. (Schluss) bj/rl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001